Neuer Goodyear-Chef Kramer sieht Erfolgsfaktoren für die Zukunft

Aus Anlass der Hauptversammlung hat Goodyears neuer President und CEO Richard J. Kramer gestern in Akron vor den Aktionären die Fähigkeit des Unternehmens auf Wachstum betont und sich zuversichtlich gezeigt, dass Goodyear von der sich erholenden Weltwirtschaft profitieren werde. Insbesondere, so Kramer, gebe es einige Erfolgsfaktoren:

• Goodyear verfüge über ein erfolgreiches, neue Produktsortiment mit Reifen wie dem EfficientGrip oder dem Assurance Fuel Max (Nordamerika);

• das Vier-Punkte-Sparprogramm mit Einsparungen von 2,5 Milliarden Dollar sei erfolgreich abgeschlossen worden; allein im vergangenen Jahr kamen 730 Millionen Dollar hinzu;

• durch Verbesserungen in der Versorgungskette und aggressive Produktionskürzungen seien Lagerbestände um über eine Milliarde Dollar verringert worden;

• man habe einen wichtigen Tarifvertrag in den USA abgeschlossen, der über vier Jahre Einsparungen von rund 500 Millionen Dollar ermögliche;

• und die Liquidität des Unternehmens habe sich verbessert, nicht zuletzt durch die Ausgabe einer Anleihe über eine Milliarden Dollar. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten