Hankook: Wachsende Ungarn-Fabrik braucht mehr Mitarbeiter

Bis 2011 will das Unternehmen seine Produktionskapazität im ungarischen Rácalmás auf zehn Millionen Reifen pro Jahr verdoppeln. Im gleichen Zeitraum investiert Hankook Tire auch in die Ausbildung Arbeitsloser mit dem Ziel, insgesamt 700 qualifizierte Mitarbeiter einzustellen – 450 im Jahr 2010 und 250 im Jahr 2011. Als langfristiger Investor und nachhaltig ausgerichteter Arbeitgeber in Ungarn hat Hankook Tire in Kooperation mit lokalen Arbeitsämtern und der weiterführenden Schule Lorántffy Zsuzsanna 2009 ein Ausbildungs- und Trainingsprogramm für künftige Reifenspezialisten ins Leben gerufen. Gemeldete Arbeitslose können sich für das Programm bewerben, heißt es dazu in einer Mitteilung. Nach erfolgreichem Abschluss garantiert Hankook Tire den Absolventen einen sicheren und unbefristeten Arbeitsplatz. Für das Programm, das bei der ungarischen Bildungsbehörde registriert ist, erhalten die Teilnehmer ein Ausbildungszeugnis.

Das viermonatige (500 Stunden) Programm besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Die angebotenen Fächer beinhalten Technologie, Chemie, theoretisches Wissen zum Herstellungsverfahren, Rohstoffe, Messung, Mechanik, Arbeits- sowie Umweltschutz und gesetzliche Grundlagen. Der Lehrplan umfasst verschiedene Aspekte der Reifenherstellung – von der Mischung bis zur Qualitätskontrolle. Den theoretischen Teil der Ausbildung (200 Stunden) übernimmt die weiterführende Schule. Das praktische Training (300 Stunden) findet in der modernen Produktionsstätte von Hankook Tire in Rácalmás statt.

Die Partnerschaft von Hankook Tire mit der weiterführenden Schule und den drei regionalen Arbeitsämtern sei sehr erfolgreich, heißt es dazu vonseiten des Herstellers: Bisher starteten mehr als 270 Arbeitslose in neun Kursen des Ausbildungsprogramms, das Unternehmen konnte bereits 131 erfolgreiche Absolventen einstellen. In 2010 werden insgesamt 18 Kurse angeboten.

„Qualifiziertes Personal ist der Schlüssel zu unserem Erfolg. Hankook Tire will nicht nur seine Produktionskapazitäten an unserem Ungarischen Standort erweitern, sondern unser Engagement gilt darüber hinaus auch der Region und ihren Einwohnern. Wir investieren daher in die nachhaltige Aus– und Fortbildung der Menschen vor Ort und garantieren all jenen einen sicheren und unbefristeten Arbeitsplatz, die die Ausbildung zum Reifenspezialisten erfolgreich abschließen. Wir sind stolz darauf, aktuell arbeitslosen Mitbürgern mit unserem Programm eine sichere Perspektive zu bieten und damit unseren Beitrag zur Gemeinschaft zu leisten“, sagt Sang-II Lee, Managing Director bei Hankook Tire Ungarn.

„Die Reifenherstellerausbildung NQR ist sehr erfolgreich und wichtig. Es gibt keine bessere Ausbildung, die am Ende sogar einen sicheren langfristigen Arbeitsplatz garantiert“, sagt Ferenc Soós, stellvertretender Direktor des zentralen Arbeitsamtes für die Region Transdanubien.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.