Conti Automotive: Antennenmodul kommt RDKS zugute

Die Continental Automotive GmbH und Antennenhersteller Kathrein (Rosenheim) entwickeln ein intelligentes Antennenmodul, mit dem die Verkabelung vereinfacht, Bauraum reduziert und die Signalqualität verbessert werden sollen. Es ersetzt die bislang im Fahrzeug verstreuten Einzelantennen. Ein Modul ermöglicht Dienste wie Telefon, GPS, Funkfernbedienung, Reifendruckkontrolle, WLAN, Radio, TV oder die künftige Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Kommunikation. Ein digitaler Bus verbindet das Antennenmodul mit den Steuergeräten im Fahrzeug, welche die Daten verarbeiten und Anwendungen für den Autofahrer bereitstellen. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.