Nexen Tire meistert „Krisenjahr 2009“ mit Bravour – Umsatzrekord

Nexen Tire konnte das zurückliegende “Krisenjahr 2009” offenbar nicht sonderlich viel anhaben. Wie der koreanische Reifenhersteller nun meldet, kannte die Entwicklung der Unternehmenskennzahlen nur eine Richtung: nach oben. Während zahllose Reifenhersteller unter zweistelligen Umsatzeinbußen zu leiden hatten, kann Nexen Tire sich über eine 28-prozentige Steigerung freuen, und zwar auf 966,2 Milliarden Won (639,6 Millionen Euro). Ein Jahr zuvor waren dies noch 754,6 Milliarden Won (425,4 Millionen Euro). Aber auch der operative Gewinn hat sich im Berichtszeitraum mit einer Verdreifachung auf jetzt 162,2 Milliarden Won (107,4 Millionen Euro; Marge: 16,8 Prozent) deutlich entwickelt. Während der drittgrößte koreanische Reifenhersteller in 2008 noch Verluste schrieb, wurde das vergangene Geschäftsjahr nun mit einem Nettogewinn von 114,3 Milliarden Won (75,7 Millionen Euro) beendet, was einer Nettomarge von immer noch 11,8 Prozent entspricht. Wie Nexen Tire in einer Veröffentlichung schreibt, sei das enorme Wachstum zu allererst auf “die aggressive Marketingstrategie auf den amerikanischen und europäischen Märkten und einer verbesserten Markenposition auf dem koreanischen Heimatmarkt” zurückzuführen, so der neu gewählte Vice President und CEO des Unternehmens Hyun-Bong Lee und hofft, den deutlichen Aufwärtstrend fortsetzen zu können. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.