Abwrackprämie in Großbritannien läuft aus

Seit heute müssen auch in Großbritannien Autokäufer wieder ohne staatliche Unterstützung auskommen. Gestern hieß es “Last Order” bei der britischen Abwrackprämie, die ähnlich dem deutschen Modell funktionierte. In den vergangenen zehn Monaten sei die Abwrackprämie für mehr als 20 Prozent aller neu zugelassenen Pkw verantwortlich gewesen, berichtet der britische Herstellerverband The Society of Motor Manufacturers and Traders (SMMT) in einer Mitteilung. Insgesamt seien dies rund 400.000 Fahrzeuge gewesen. Die Abwrackprämie war von vornherein zeitlich begrenzt. Für den Kauf eines Neuwagens gab die britische Regierung 2.000 Pfund (rund 2.200 Euro) dazu. Voraussetzung war, dass ein mehr als zehn Jahre altes Auto verschrottet wurde. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.