NHTSA veröffentlicht Details zu Testverfahren für US-Reifenlabel

Die US-amerikanische Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA hat nun die Pläne zur Einführung eines eigenen Reifenlabels konkretisiert. Dabei geht es insbesondere um die Testverfahren, mit deren Ergebnisse Reifenhersteller ihre Produkte denen der Wettbewerber gegenüber stellen müssen. Das Verbraucherinformationsprogramm sieht dabei vor, dass Hersteller ihre Ersatzmarktreifen nach Energieeffizienz (Rollwiderstand), Sicherheit (Nassgrip) und Haltbarkeit (Laufleistung) einstufen müssen. Entsprechende Testergebnisse sollen dem Endverbraucher dann am Point of Sales sowie online zugänglich gemacht werden. ab

Weitere Details erhalten Sie hier auf der Internetseite der NHTSA.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.