GDHS: Lkw-Konzept als Leistungsbaustein voll etabliert

,

Dem zu erwartenden Wachstum im Lkw-Segment will die GDHS durch verschiedene Maßnahmen Rechnung tragen. Dies wurde in den Workshops von André Vennemann, Business Manager Truck, während der GDHS-Fachhandelstagungen deutlich, an denen über 160 Partner teilnahmen. Die Partner profitierten in diesem Segment von Potenzialeinzugsgebietsanalysen, der Adressselektion von Fuhrparks und einem Akquisitionsseminar speziell für GDHS-Partner, heißt es dazu in einer Mitteilung. Ein innovatives Angebot sei das „Investitions- und Simulations-Tool“. Damit könnten interessierte Partner leicht ermitteln, wie und wann sich eine Investition in das Lkw-Geschäft für sie lohne. Das Kommunikationskonzept in diesem Bereich trage der Tatsache Rechnung, dass das Lkw-Konzept als GDHS-Leistungsbaustein mittlerweile voll etabliert und das Lkw-Segment vollständig implementiert sei.

Ein Wachstum von rund zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr lege darüber Zeugnis ab. Individuelle Potenzialanalysen der Partner hätten dafür die Grundlage geschaffen. „Zudem haben wir ebenfalls auf individueller Basis die Möglichkeit zur Adressselektion potenzieller Großkunden entwickelt“, berichtet Vennemann. „Eine wichtige Entscheidungsgrundlage, ob und mit welchen Investitionen es sich für einen Partner überhaupt lohnt, dieses Geschäftssegment zu besetzen, bietet eine Simulationssoftware. Ebenfalls individuelle Schulungen runden unser Paket ab. Und ganz wichtig: Es ist uns gelungen, das Virus ‚Lust und Laune’ auf das Lkw-Geschäft zu verbreiten.“

Nicht für jeden Reifenfachhändler seien Lkw-Reifen das geeignete Segment. Und ganz entgegen früheren Auffassungen, dass im Grunde jeder Reifenhändler im Lkw-Markt operieren kann, habe die GDHS mit ihren neuen Instrumenten den Nebel rund um diese These gelichtet. Vennemann: „Wir werden gerade durch gebremste Marktentwicklung keine Zufallsumsätze mehr in diesem Segment haben. Mit anderen Worten: Diejenigen, die sich in diesem Bereich professionalisiert haben, werden das kompensieren. Händler, die das Lkw-Geschäft quasi nebenbei mitgenommen haben, werden nicht mehr klarkommen.“ ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.