Defekte Stoßdämpfer bei 22 Prozent aller Autos festgestellt

Mittwoch, 17. März 2010 | 0 Kommentare
 
Enormes Potenzial für die Werkstätten
Enormes Potenzial für die Werkstätten

22 Prozent aller Autos fahren mit defekten Stoßdämpfern – das ergab eine aktuelle Untersuchung von 3.065 Pkw in Kfz-Werkstätten im Zeitraum Juni bis August 2009 auf Initiative von Stoßdämpferhersteller KYB und Autoteilehändler Matthies. Rund zehn Millionen Autos hochgerechnet bewegen sich also mit defekten Stoßdämpfern auf deutschen Straßen.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *