Hankook-Motorsportaktivitäten in Europa unter neuer Leitung

Die Motorsportaktivitäten von Hankook Tire in Europa unterstehen künftig der Leitung von Manfred Sandbichler (45) als neuem Manager Motorsport Europa des Unternehmens. Dies gab der Reifenhersteller heute bekannt. Sandbichler war zuvor seit 2003 in der deutschen Niederlassung des Unternehmens unter anderem für die Motorsport-Engagements als auch für das Tuninggeschäft auf dem deutschen Markt zuständig und kann auf annähernd 20 Jahre Erfahrung in der Reifenbranche zurückblicken. Während seiner Tätigkeit für die Hankook Reifen Deutschland GmbH zeichnete er unter anderem für das Langstreckenprojekt mit Alzen Motorsport, die VLN-Serie und die 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring verantwortlich. Der einstige Suzuki-Rallye-Cup und der Einsatz des Rallye Teams Wallenwein innerhalb der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) waren ebenfalls von ihm initiiert. Weitere Schwerpunkte waren die Kooperation mit dem Tuner Hamann Motorsport sowie diverse Messeauftritte während der IAA in Frankfurt, der „Essen Motor Show“ oder der Tuning World Bodensee.

„Wir freuen uns, dass Manfred Sandbichler in unserer Europazentrale nun sein umfangreiches betriebswirtschaftliches als auch technisches Know-how in die Entwicklung der Hankook-Motorsportaktivitäten für ganz Europa einbringen wird“, sagt Hee-Se Ahn, Vice President Sales and Marketing bei Hankook Tire Europe. „Seine erfolgreich initiierten Aktivitäten rund um Motorsport und Tuning haben bereits erheblich zur gestiegenen Markenreputation von Hankook auf dem deutschen Markt beigetragen.“

„Ich freue mich sehr auf diese neue Herausforderung und über das in mich gesetzte Vertrauen“, erklärt Manfred Sandbichler. „Unser mittelfristiges Ziel für den europäischen Motorsport ist die effektive Koordination und Bündelung unserer Aktivitäten in diesem Segment. Wir wollen unser Unternehmen und unsere Marke Hankook im europäischen Motorsport so positionieren, dass sich auch hier unsere Marktbedeutung deutlich widerspiegelt.“

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.