Lanxess nimmt die Reifenrunderneuerung in den Fokus

Die Business Unit Performance Butadiene Rubbers (PBR) des Spezialchemiekonzerns Lanxess (Leverkusen) erwägt, in Brasilien zukünftig ESBR-BMB (Emulsionsstyrol-Butadien-Kautschuk Black Masterbatch) herzustellen. Entsprechende Möglichkeiten werden derzeit für die Produktionsstandorte Triunfo oder Caxias untersucht. Mit dieser Maßnahme soll der wachsende Rohstoffbedarf der Runderneuerungsbranche bedient werden. In Nord- und Südamerika werden jährlich 18 Millionen bzw. neun Millionen Nutzfahrzeugreifen runderneuert. „Die Herstellung von ESBR-BMB in Brasilien würde unsere CoBR-BMB-Produktion in Orange, Texas, in idealer Weise ergänzen. Damit könnten wir unseren Kunden in Amerika diese wichtigen Produkte aus einer Hand und Region liefern“, erläutert Dr. Joachim Grub, Leiter der Business Unit PBR. „Die Runderneuerung von Reifen schont Ressourcen durch eine mehrfache Nutzung von Reifenkarkassen. Der Einsatz von Lanxess-Kautschuken kann darüber hinaus den Rollwiderstand der neu besohlten Pneus – und damit den Kraftstoffverbrauch – reduzieren.“

BMB-Produkte sind bei der Compoundherstellung leichter zu verarbeiten, da das Mischen von ESBR mit Carbon Black und Öl beim Compoundhersteller entfällt. Darüber hinaus wird beim Wet-Mixing in der BMB-Herstellung eine bessere Dispersion mit den Füllstoffpartikeln erzielt. Dies kann sich vorteilhaft auf die Eigenschaften des Endproduktes auswirken. „Neben den etablierten Märkten in Amerika und Europa sowie im Mittleren Osten und Afrika sehen wir auch gute Wachstumschancen insbesondere in China und Indien. Dort konnte der Runderneuerungssektor noch nicht mit dem enorm gestiegenen Bedarf an Reifen mithalten. Mit steigender Qualität der produzierten Radialreifen dürfte auch die Retread-Industrie aufholen“, fügt Christoph Kalla, Leiter Marketing und F&E der Business Unit PBR, hinzu.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.