Dr. Claus Oberbeck Entwicklungsleiter in Hankooks ETC

Wie erst jetzt bekannt wurde, hat das in Langenhagen bei Hannover ansässige europäische Forschungs- und Entwicklungszentrum ETC (Europe Technical Center) von Hankook Tire einen neuen Entwicklungsleiter: Demnach wird schon seit Anfang des Jahres das Team um ETC-Leiter Stefan Fischer durch Dr. Claus Oberbeck ergänzt. Als Team Manager Development soll der 39-Jährige künftig die Entwicklungsaktivitäten des ETC steuern, unter anderem die Bereiche Erstausrüstungs- und Mischungsentwicklung sowie European Regulation. Der gebürtige Niedersachse kann auf mehr als sechs Jahre Berufserfahrung in der Reifenindustrie zurückblicken. Vor seinem Wechsel zu Hankook hatte er seit 2003 für die Continental AG als Entwicklungsingenieur sowie im F&E-Projektmanagement gearbeitet und zuletzt an der Entwicklung moderner UHP-Reifenkonzepte bzw. deren Umsetzung in die Serienproduktion mitgewirkt. Damit – so sein neuer Arbeitgeber – passe sein Kompetenzprofil „wie maßgeschneidert zu dem gerade im UHP-Segment vielfach ausgezeichneten Portfolio“ des Reifenherstellers Hankook Tire. „Ich freue mich, dass wir diese für unsere weiteren Vorhaben so wichtige Position erfolgreich besetzen konnten. In Dr. Oberbeck haben wir eine spürbare und hoch qualifizierte Unterstützung für die anspruchsvollen Entwicklungsaufgaben gefunden, die uns beschäftigen und noch vor uns liegen“, zeigt sich Fischer zufrieden über den Neuzugang bei dem südkoreanischen Reifenhersteller.

Dem europäischen Forschungs- und Entwicklungszentrum schreibt das Unternehmen einen maßgeblichen Anteil an seiner „europäischen Erfolgsgeschichte“ zu. Das mittlerweile 40-köpfige Ingenieursteam entwickele maßgeschneiderte Reifenlösungen für den Markt in Europa, die Hankook dann unter anderem in seinem ungarischen Werk produziert, für das der Konzern unlängst Investitionen in eine Ausweitung der dortigen Produktionskapazitäten auf ein jährliches Volumen von zehn Millionen Reifen bis zum Jahr 2011 angekündigt hatte. „Dank eigener Forschung und Fertigung in Europa sind wir bereits heute in der Lage, Kundenwünsche schneller und effizienter als viele unserer Wettbewerber zu realisieren“, meint Jin-Wook Choi, Executive Vice President und Europachef des Reifenherstellers. „Hankook Tire ist ein technologiegetriebenes Unternehmen. Die Spitzenqualifikation unserer Reifeningenieure und -entwickler bildet den Kern unseres Geschäfts, damit unsere europäischen Kunden auch in Zukunft von der hohen Qualität unserer Produkte profitieren können“, ergänzt er. Ein stetig wachsender Markenwert und qualitativ hochwertige Produkte hätten Hankook Tire 2009 am Markt weiter an Fahrt aufnehmen lassen, so das Unternehmen unter Verweis darauf, dass man im zurückliegenden Jahr einen neuen Umsatzrekord aufstellen konnte. Dies wird nicht zuletzt auf eine auch auf dem europäischen Markt „stark wachsende Nachfrage“ nach Hankook-Reifen – zwar auch bei Privatkunden, aber insbesondere seitens der Automobilhersteller im Erstausrüstungsgeschäft – zurückgeführt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.