Archiv für März, 2010

KYB erkennt großes Autoservice-Potenzial bei Stoßdämpfern

KYB erkennt großes Autoservice-Potenzial bei Stoßdämpfern

Mittwoch, 31. März 2010 | 0 Kommentare

22 Prozent von 3.065 getesteten Autos sind mit defekten Stoßdämpfern unterwegs. Das ergab eine aktuelle Untersuchung durch 300 Kfz-Werkstätten im Zeitraum Juni bis August 2009 auf Initiative des Stoßdämpferherstellers KYB sowie des Autoteilehändlers Matthies. Rund zehn Millionen Autos hochgerechnet bewegten sich demnach mit defekten Stoßdämpfern auf deutschen Straßen. “Und da Stoßdämpfer immer paarweise je Achse ausgewechselt werden sollen, sind dies rund 20 Millionen Stoßdämpfer, welche auszutauschen wären – ein enormes Potential für die Werkstatt liegt brach”, heißt es dazu in einer Pressemitteilung. Die 22 Prozent übertreffen die Defektrate von fast 15 Prozent der Tests des TÜV in 2004 also beträchtlich. Fast 60 Prozent aller Mängel wurden bei Wagen mit 75.000 bis 175.000 Kilometern Laufleistung festgestellt. Besonders hoch mit 18,6 Prozent waren die Schäden bei 125.000 bis 150.000 gefahrenen Kilometern.

Lesen Sie hier mehr

Post rüstet Transporter auf Winter- und Sommerreifen von Michelin um

Mittwoch, 31. März 2010 | 0 Kommentare

Die Deutsche Post AG rüstet einen Teil ihrer Transporterflotte in der Paketzustellung auf Sommer- und Winterbereifung von Michelin um. Der global operierende Logistikkonzern will den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen seiner Fahrzeuge senken und testet deshalb Reifen von Michelin auf das mögliche Einsparpotenzial. Bislang setzte das Unternehmen für diese Flotte Ganzjahresreifen ein. Die Reifen von Michelin weisen einen niedrigen Rollwiderstand und eine hohe Verschleißfestigkeit auf, wie es dazu in einer Mitteilung heißt. Daraus soll ein niedriger Verbrauch resultieren. Über die Verbrauchsvorteile hinaus spare die hohe Laufleistung der Michelin-Reifen wertvolle Ressourcen und entlaste so zusätzlich die Umwelt.

Lesen Sie hier mehr

SEMA-Show lagert „Global Tire Expo“ aus

SEMA-Show lagert „Global Tire Expo“ aus

Mittwoch, 31. März 2010 | 0 Kommentare

In einem “Offenen Brief” versucht der US-amerikanische Herstellerverband Tire Industry Association (TIA) Unternehmen vom neuen Konzept der SEMA-Show zu überzeugen. Wie Roy Littlefield, Executive Vice President der TIA, schreibt, hätten Branchenvertreter – inmitten der Wirren im Zuge der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise – wohl zunehmend den Eindruck erhalten, die “Messe habe ihren Weg verloren”. Um die SEMA-Show wieder auf Spur zu bringen, soll auf der Veranstaltung in diesem November erstmals eine Messe in der Messe stattfinden, und zwar deklariert als “Global Tire Expo – Powered by TIA”. Diese neue Parallelveranstaltung soll die bisherige Sektion “Tires, Wheels & Equipment” der SEMA-Show ablösen und richtet sich ausschließlich an Unternehmen aus der Reifenbranche. Um “diesen neuen Ansatz” zu unterstreichen, werde die “Global Tire Expo” mit einem eigenen Markenauftritt eigenen Eingängen zur Messe auftreten. Die Stände der Reifenhersteller sollen dabei im Zentrum der Messehallen untergebracht werden. “Wenn Sie den Eindruck hatten, dass Ihre Meinung in der Vergangenheit nicht gehört wurde, können Sie sicher sein, dass sich dies nun ändern wird”, verspricht der TIA-Verantwortliche in dem Brief. Die diesjährige SEMA-Show findet vom 2. bis zum 5.

Lesen Sie hier mehr

Black Falcon und Yokohama erneut auf Erfolgskurs

Black Falcon und Yokohama erneut auf Erfolgskurs

Mittwoch, 31. März 2010 | 0 Kommentare

So wie sich ein erfahrener und mit der Strecke vertrauter Pilot leichter auf ein neues Fahrzeug und dessen Charakter einstellen kann, geht es auch den Reifenentwicklern. Wer beim Setup der Pneus nicht im Nebel stochern möchte, darf nicht nur im Labor experimentieren, sondern benötigt das direkte Feedback aus dem Cockpit. Nun hat sich im März, zum ersten diesjährigen Lauf der VLN-Langstreckenmeisterschaft Nürburgring, die jahrelange gemeinsame Entwicklungsarbeit von Yokohama und dem Erfolgsteam “Black Falcon” erneut bewährt, schreibt der japanische Reifenhersteller in einer Mitteilung. Obwohl dieses Jahr erstmals ein R8 LMS zum Einsatz kam und mit Johannes Stuck außerdem auch ein neuer Pilot, harmonierte diese Kombination von Anfang an perfekt. So errang der Sohn der Rennlegende Hans-Joachim Stuck mit einer Zeit von 8:37.102 als erster Fahrer der VLN die Pole Position mit einem Audi und setzte sich beim Qualifying damit noch vor das Werksteam: “Der R8 fühlte sich sehr gut an und die Yokohama-Reifen funktionierten trotz der niedrigen Außentemperaturen optimal.

Lesen Sie hier mehr

Continental kooperiert mit Kühne + Nagel in Thailand

Mittwoch, 31. März 2010 | 0 Kommentare

Kuehne + Nagel Thailand hat mit Continental Tyres (Thailand) Co. Ltd. einen umfassenden Vertrag über die Erbringung von Logistikleistungen unterzeichnet.

Lesen Sie hier mehr

Popgom und Mobile.de kooperieren

Mittwoch, 31. März 2010 | 0 Kommentare

Ab sofort erreichen Webkunden den Onlinereifenhändler Popgom auch über die Seite www.mobile.de. Mit rund 61 Millionen Besuchen pro Monat ist die Seite der meistbesuchte Internetfahrzeugmarktplatz in Deutschland, heißt es dazu in einer Mitteilung. Über die Navigationsliste der Startseite gelangt der Nutzer zum Bereich “Reifen und Felgen”, von wo aus über eine Verlinkung zum Onlinereifenhändler Popgom verwiesen wird. ab.

Lesen Sie hier mehr

Marangoni sieht Marktführerschaft in Russland behauptet

Marangoni sieht Marktführerschaft in Russland behauptet

Mittwoch, 31. März 2010 | 0 Kommentare

Die Teilnahme an der russischen Reifenmesse “Tires & Rubber 2010” gab nicht nur die Gelegenheit, der starken Präsenz auf einem sicher nicht einfachen Markt Ausdruck zu verleihen, sondern auch mit den Kunden ins Gespräch zu kommen. “Der Lkw-Reifenrunderneuerungsmarkt in Russland scheint die schwere Krise, in die er in den vergangenen beiden Jahren geraten war, überwunden zu haben. Er scheint sogar zu jenen Märkten zu zählen, die sich am schnellsten erholen”, so das Fazit von Marangoni zur Moskauer Messe. Da es keine offiziellen Zahlen zum russischen Runderneuerungsmarkt gibt, schätzt der italienische Runderneuerungskonzern die Größe “zuverlässig auf 150.000 bis 200.000 runderneuerte Lkw-Reifen pro Jahr, von denen die Hälfte etwa vor Ort gefertigt werden, während die andere Hälfte vorrangig aus Mittel- und Westeuropa importiert wird.

Lesen Sie hier mehr

Hofmann überarbeitet Klebegewichte und verkürzt Segmente

Hofmann überarbeitet Klebegewichte und verkürzt Segmente

Mittwoch, 31. März 2010 | 0 Kommentare

Hofmann Power Weight hat seine Gewichte vom Typ 360 und 361 nach intensiver Zusammenarbeit mit führenden OEMs überarbeitet. Die daraus resultierenden Produktverbesserungen sollen nun auch an den Aftermarkt weitergegeben werden, heißt es dazu in einer Mitteilung. Die einzelnen Segmente der Kleberiegel 360 und 361 seien verkürzt worden. Dadurch erhöhe sich die Anzahl der einzelnen Segment und der Einkerbungen. So hatte der bisherige 40-Gramm-Riegel des Typs 361 zwei Segment, die verbesserte Form hat nun vier. “Ein noch einfacheres und genaueres anformen an den Felgenradius ist dadurch möglich. Insbesondere bei hohen Grammaturen macht sich diese Verbesserung deutlich bemerkbar”, schreibt das Unternehmen. Die Gesamtlänge der Klebegewichte verändert sich – je nach Grammatur – geringfügig. Beim Gewicht 360 werden die einzelnen Segmente nun mit zwei schmalen Stegen verbunden, sogenannten Gitterstegen.

Lesen Sie hier mehr

Marangoni kündigt eine weitere Preiserhöhungen an

Mittwoch, 31. März 2010 | 0 Kommentare

Infolge des laufenden Anstiegs der Rohstoffkosten plant Marangoni für das zweite Quartal eine weitere Preiserhöhung. Von der Erhöhung betroffen seien dabei sämtliche Runderneuerungsmaterialien, die über den Geschäftsbereich Retreading Systems vertrieben werden, sowie alle runderneuerten Reifen, die im Vertrieb der Konzernsparte Commercial & Industrial Tyres stehen. Möglich sei auch eine weitere Steigerung der Listenpreise für Staplerreifen. “So sehr Marangoni sich auch bemüht, die Auswirkungen der wachsenden Rohstoffpreise in Grenzen zu halten, zwingt uns die anhaltende Situation – die im letzten Jahr zu einer Verdoppelung der Kautschukpreise und zu einer empfindlichen Erhöhung der Preise für Ölderivate geführt hat – leider dazu, zumindest einen Teil dieser Kosten auf den Verkaufspreis unserer Produkte abzuwälzen”, erklärte Massimo De Alessandri, CEO der Marangoni Gruppe. “Wir wissen noch nicht, wie hoch diese anstehenden Preiskorrekturen ausfallen werden”, fügte De Alessandri hinzu, “aber sie werden im Wesentlichen dem Anstieg entsprechen, den wir bereits für das erste Quartal 2010 beschlossen haben und der in Europa eine Verkaufspreisanpassung in Höhe von sieben Prozent nach sich gezogen hat.” ab.

Lesen Sie hier mehr

Dunlop zwei Mal auf dem VLN-Podium vertreten

Dunlop zwei Mal auf dem VLN-Podium vertreten

Mittwoch, 31. März 2010 | 0 Kommentare

Gelungener Saisonauftakt für Dunlop in der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (VLN): Im ersten VLN-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife über vier Stunden schafften gleich zwei Dunlop-bereifte Fahrzeuge den Sprung auf das Podium. Hinter dem siegreichen Porsche von Manthey Racing fuhr der Schwede Mattias Ekström mit Teamkollege Emanuel Collard (Frankreich) im Audi R8 LMS auf Rang zwei. Der BMW M3 GT2 mit dem Fahrertrio Augusto Farfus (Brasilien), Uwe Alzen und Pedro Lamy (Portugal) belegte den dritten Platz. Der zweite Abt-Audi überquerte als Vierter die Ziellinie. Auch die Nachwuchsfahrer des OPC Race Camp, ebenfalls auf Dunlop am Start, waren erfolgreich. Bei der Premiere des neuen Opel Astra OPC wurde ein Team der Motorsport-Newcomer in der Klasse SP3T Dritter.

Lesen Sie hier mehr