Erster spezieller Winterreifen für Trailer HTW 2 Scandinavia von Conti

Mit dem neuen Trailerreifen HTW 2 Scandinavia bietet Continental als erster Hersteller einen echten Winterreifen gezielt für den betriebssicheren Einsatz auf Touren mit unterschiedlicher Fahrbahnbeschaffenheit an. Damit erhöht sich die Wintertauglichkeit eines Lastzuges im zentraleuropäischen Fernverkehr signifikant, da bisher hauptsächlich die wintergerechte Bereifung der Zugmaschine eine Rolle spielte. Mit einem winterbereiften Anhänger verdoppelt sich die Zahl der wirksamen Reifen im Winterbetrieb und dürfte somit einen erheblichen Beitrag zur Steigerung der Sicherheit darstellen.

Continental sieht den exklusiv für den Trailereinsatz konstruierten HTW 2 Scandinavia als ideale Ergänzung zur neuen Winterreifengeneration Scandinavia 2 für Lkw. Nun kann ein Transporterunternehmer mit der kompletten Umrüstung eines Lastzuges auf Winterprofile auch unter schwierigen winterlichen Bedingungen ein deutlich höheres Maß an Betriebssicherheit gewährleisten, ohne auf die wirtschaftlichen Vorteile einer modernen Reifenkonstruktion zu verzichten. Denn der speziell für den Einsatz an Anhänger und Auflieger ausgerichtete Winterreifen bietet die wesentlichen Qualitäten der neuen Scandinavia-Baureihe: hohe Griffqualität und Seitenführung auf Schnee und Eis bei hoher Laufleistung. Durch die neue Rippenprofilbildgestaltung mit breiten, offenen Schultern und einer Vielzahl von Querlamellen verzahne sich der HTW 2 Scandinavia sowohl auf nassen als auch gefrorenen Oberflächen mit der Fahrbahn, ohne die Rollwiderstandsnachteile eines groben Blockprofils mit sich zu bringen, so der Reifenhersteller. Das Ergebnis sind Spurstabilität und Richtungstreue des Trailers auch unter extremen Witterungsbedingungen. Die Griffeigenschaften des neuen Reifens helfen, das Ausbrechen des Aufliegers oder Anhängers in zu schnell durchfahrenden Kurven oder auf Blitzeis zu minimieren. Das dreidimensional ausgeprägte sogenannte „Tetraeder“-Profil in den Längsrillen verhindert wirksam das Einsammeln von Steinen.

Zudem überzeuge der neue HTW 2 Scandinavia nicht nur im Wintereinsatz, betont der Hannoveraner Reifenspezialist. Denn im Laufe seines Lebens verändert der Reifen mit seinem Zweiphasen-Profil das Bild des Laufstreifens: Nach dem Abtragen der ersten Profilphase schließen sich die Queröffnungen, zu einer rollwiderstandsarmen Rillenstruktur mit hohem Positivanteil. So läuft der neue Trailerreifen im weiteren Verlauf seines Arbeitseinsatzes besonders verbrauchsoptimiert, auch im sommerlichen Einsatz.

Natürlich verfügt auch der neue HTW 2 Scandinavia über alle Qualitätsmerkmale der Lkw-Reifenserie 2 von Continental. Die ohne Einschränkungen runderneuer- und nachschneidbare Karkasse mit vergrößertem Luftvolumen übernimmt bei stabiler Spurrichtungsführung  Eigenfederungsaufgaben und bietet robusten Schutz gegen Überladung. Die patentierte AirKeep-Technologie vermeidet Druckverlust durch das natürliche Ausdiffundieren der Luftmoleküle aus dem Reifeninneren.

In der Summe seiner Eigenschaften arbeite der neue Trailerreifen HTW 2 Scandinavia zu außergewöhnlich niedrigen Gesamtkosten, lässt Continental wissen. Damit biete der neue Reifen einen fest kalkulierbaren Beitrag zur Verbesserung der Gesamtwirtschaftlichkeit des Lastzuges. Trailerreifen HTW 2 Scandinavia sind in den Formaten 385/65 R22.5 und 385/55 R22.5 erhältlich.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.