Carlisle fügt Reifensparte weitere Produktlinie hinzu

Im letzten Jahr war die Carlisle Companies Inc. (Charlotte/North Carolina) wegen des Ausbruchs der Wirtschaftskrise kurz vor Abschluss mit dem Verkauf der Sparte “Power Transmission” gescheitert. Jetzt wird die Geschäftseinheit, die Produkte für industrielle Antriebsstränge herstellt, nach Angaben des Unternehmens profitabel ist und für etwa 115 Millionen Dollar Jahresumsatz steht, mit der Sparte “Tire & Wheel” verschmolzen und als eine zusätzliche Produktlinie dort integriert. Begründet wird der Schritt mit ähnlichen Produktionsprozessen und einem sich teilweise überschneidenden Kundenportfolio. Der Mischkonzern verspricht sich von der Maßnahme Synergieeffekte.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.