Stahlgruber bei Neimcke

Montag, 18. Januar 2010 | 0 Kommentare
 

Die Stahlgruber GmbH (Poing) habe zum 1. Januar 2010 die Mehrheit am Teilehandelshaus Neimcke GmbH & Co. KG (Mühldorf am Inn) übernommen, berichtet asp (auto service praxis).

Die 1946 gegründete Firma Neimcke habe 2009 mit 250 Mitarbeitern einen Umsatz von 52 Millionen Euro, die Stahlgruber GmbH von 670 Mio. Euro Umsatz erwirtschaftet. Es handle sich um eine “strategische Kooperation”, zitiert asp die Stahlgruber-Geschäftsführung.

Damit werde die Firma Neimcke in absehbarer Zeit ihre Zugehörigkeit in der Teilehandelskooperation Coparts GmbH (Essen) aufkündigen, heißt es, denn Stahlgruber ist eines von drei Mitgliedern der Kooperation Auto Teile Ring, ATR. Die Geschäftsführung habe seit 1. Januar 2010 Gesellschafter Jörg Neimcke gemeinsam mit Heinz Rieker (Leiter Marketing/Vertrieb bei Stahlgruber) inne.

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Markt, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *