Weihnachtstrucker: Paketabgabe nur noch heute möglich

Die Hilfsaktion „Antenne Bayern Weihnachtstrucker“ läuft auf vollen Touren. Aber nur noch bis einschließlich heute, den 21. Dezember, können die Lebensmittelpakete in allen bayerischen ATU-Filialen abgegeben werden. Auch in diesem Jahr beteiligen sich wieder fast 400 Schulen, Kindergärten, Vereine und Firmen. ATU-Trucks fahren zahlreiche dieser Sammelstellen in der Oberpfalz direkt an und nehmen die Pakete in Empfang. Am zweiten Weihnachtsfeiertag treffen sich dann alle an der Aktion beteiligten Lkw zum gemeinsamen Abfahrtsevent in Landshut. Von dort aus gehen sie auf große Tour nach Albanien, Bosnien, Moldawien, Serbien und Rumänien. Die fünf ATU-Trucks steuern in diesem Jahr das Zielland Rumänien an, wo sie ihre humanitäre Ladung direkt an die Hand der Menschen geben, die unterhalb der Armutsgrenze leben.

ATU Auto-Teile-Unger ist seit neun Jahren Partner der Aktion „Antenne Bayern Weihnachtstrucker“. Nicht nur durch die Öffnung der bayerischen ATU-Filialen als Sammelstellen, sondern auch durch die vielfältigen logistischen Möglichkeiten unterstützt ATU die Aktion kräftig und hilft beim Einsammeln, Zwischenlagern sowie Verladen der Pakete. Vom Haupsitz in Weiden fährt ATU zu den einzelnen Abgabestellen in der Region. Vor allem wird das Einsammeln der Pakete durch die Bereitstellung von Wechselbrücken und Lkw-Auflieger an über 20 Standorten in ganz Bayern erleichtert, da ein häufiges Hin- und Herstapeln der Pakete vermieden wird. Im vergangenen Jahr konnte ATU als Partner der Aktion in den 100 bayerischen Filialen rund 5.000 Hilfspakete einsammeln.

Die Packliste

Jeder Mitbürger kann sich an der Hilfsaktion beteiligen. Die Pakete sollten mit folgendem Inhalt bepackt werden:

– 3 kg Zucker

– 3 kg Mehl

– 1 kg Reis

– 1 kg Nudeln

– 1 Liter Speiseöl (keine Glasflaschen)

– 3 Packungen Multivitamin-Brausetabletten

– 3 Packungen Kekse

– 5 Tafeln Schokolade

– 500 g Kakaopulver

– 2 x Duschgel

– 1 x Handcreme

– 2 Zahnbürsten

– 2 Tuben Zahnpasta

Die genannten Lebensmittel und Hygieneartikel in einen stabilen Karton packen, einen Malblock und Stifte als Geschenk für die Kinder dazulegen und einfach an einer bayerischen ATU-Filiale abgeben. Wichtig: Die Packliste sollte exakt eingehalten werden, denn sie enthält genau die Produkte, die in den Krisengebieten dringend benötigt werden. Zudem garantiert sie, dass die Trucker am Zoll keine Schwierigkeiten bekommen und die Pakete problemlos ihr Ziel erreichen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.