Reifenwerk von Yokohama in Thailand umweltfreundlich

Das Werk in Amata City (Provinz Rayong/Thailand), in dem Yokohama Pkw- und Lkw-Reifen herstellt, hat jetzt “zero emissions” erreicht. Damit wird zum Ausdruck gebracht, dass weniger als ein Prozent sämtlichen Abfalls aus der Fabrik deponiert werden muss. Jetzt wird daran gearbeitet, “complete zero emissions” zu erreichen, das entspräche einem Abfallvolumen von null Prozent, das deponiert werden muss. Fünf Werke in Japan haben sogar schon die dritte und höchste Stufe erreicht, bei der nicht nur zu deponierender Abfall völlig vermieden wird, sondern sämtliche anfallenden Abfälle sinnvoll genutzt werden, also zum Beispiel bei ihrer Verbrennung noch Energie erzeugen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.