Essen Motor Show 2009 hatte mehr als 300.000 Besucher

„Mit ca. 310.000 Besuchern aus über 30 Ländern, die in die weltweit einmalig vielfältige automobile Erlebnislandschaft Essen Motor Show eingetaucht sind, haben wir ein trotz der sehr schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen gutes Ergebnis erzielt, mit dem wir angesichts der Lage sehr zufrieden sein können“, so der Essener Messechef Frank Thorwirth. „Wir haben damit deutlich unsere Position als wichtigste Leistungsschau der Tuningbranche in Europa und Deutschlands Motorsportmesse Nummer 1 unterstrichen.“

Das Facelift der Essen Motor Show kommt offensichtlich bei vielen an. „Die wieder stärkere Orientierung an ihren Wurzeln als „Internationale Sport- und Rennwagenausstellung“ hat bereits in diesem Jahr erste Wirkung gezeigt“, zog Thorwirth am Nikolaustag gegen Ende der Essen Motor Show 2009 ein erstes Fazit. „Der Dialog mit Branchenvertretern aus allen Bereichen zeigt, dass die Neuausrichtung positiv angenommen wird. Mit der wieder deutlicheren Betonung der Bereiche Tuning, Motorsport, sportliche Serienfahrzeuge und Classics stoße man auf spürbare Zustimmung: „Auch von den Automobilherstellern gibt es positive Signale, die Essen Motor Show zukünftig als Plattform speziell für die Präsentation ihrer Motorsportaktivitäten, sportlichen Modellreihen sowie der für private Motorsportler konzipierten Fahrzeugmodelle zu nutzen.“

Auch zeigte sich wieder: Die Essen Motor Show hat ein extrem autoaffines Publikum, bei dem automobile Individualität und Sportlichkeit ganz oben auf der Prioritätenliste stehen. Fast ausnahmslos sind die Besucher auch am Motorsport interessiert. Deshalb will die Messe 2010 den sportlichen Aspekt in allen Ausstellungsbereichen noch deutlicher akzentuieren. Der Essener Messechef: „Wir werden unseren Charakter als führende „Special-Interest-Messe“ auf diesem Sektor weiter ausbauen.“

Gute Nachfrage registrierten auch die Anbieter veredelter Komplettfahrzeuge. Speziell Anbieter im Bereich des besonders anspruchsvollen First-Class-Tuning freuten sich über konkrete Kaufabschlüsse nicht nur mit Besuchern aus Europa: So bestellten auf der Messe zum Beispiel auch Kunden aus dem asiatischen Raum oder Übersee veredelte Luxusfahrzeuge.

Dass die Essen Motor Show keine reine Präsentationsmesse, sondern auch Verkaufsmesse ist, zeigt dieses Ergebnis der Besucherbefragung: Jeder zweite Besucher kaufte oder bestellte aus dem Angebot. Die Tuningfreaks nutzten die Gelegenheit, hier Zubehör und Tuningteile für ihr geliebtes Hobby zu erstehen: Felgen, Spoiler, Tieferlegungssätze, Lampen oder Unterhaltungselektronik.

Manfred Sandbichler, Hankook: „Für Hankook war die Messe ein Erfolg. Wir waren von der Zuschauerzahl positiv überrascht. Die Kampagne „Tune it! Safe!“, die wir unterstützen, wurde auch von den Medien sehr gut dargestellt. Wir stehen zu dem Motorsportkonzept der Messe, die Kombination Tuning und Motorsport macht die Essen Motor Show für uns interessant.“ Und Prof. h. c. Bodo Buschmann, CEO Brabus sowie Vorstandsvorsitzender des VDAT – Verband der Automobil Tuner: „Die Essen Motor Show 2009 hat Vollgas gegeben. Wir haben in diesem Jahr sehr gut verkauft. Nicht nur an europäische Kunden. Bei uns wurden auch Fahrzeuge von Besuchern aus China und den USA bestellt. Ich bin mit dem Messeverlauf sehr zufrieden. Als Vorstandvorsitzender des VDAT, Verband der Automobil Tuner, möchte ich betonen: Hier in Essen haben wir mit unserem VDAT-Tuning-Salon die optimale Präsentationsplattform für unsere veredelten Automobile. Die Essen Motor Show ist kurz vor Weihnachten das Hochamt der Tuningfans aus ganz Europa. Deshalb sind die Essen Motor Show und der VDAT bereits seit über 20 Jahren feste Partner und werden es auch in Zukunft bleiben. Hier feiern treue Fans ihre automobile Leidenschaft.“

2010 spektakulärer Outdoor-Event zur Messeeröffnung geplant

„Herausragender Paukenschlag, mit dem wir ein entsprechendes Zeichen setzen und die Messe im nächsten Jahr spektakulär eröffnen werden, soll ein Outdoor-Event sein“, so Egon Galinnis, Geschäftsführer der Messe Essen. „Fahrer und Fahrzeuge aus den verschiedenen Rennserien und Motorsportepochen stellen sich dabei live in Aktion vor.“ Auch plane man eine Motorsportkonferenz für Rennsportprofis, für Techniker, Teamchefs und Fahrer. Freuen können sich die Besucher im nächsten Jahr auch wieder auf den Indoor-Parcours „Motorsport-Arena“ mit den heißen Driftshows und die benachbarte Boxengasse mit 30 Rennserien, die sich im Rahmen der zahlreichen „Special Events“ als Spitzenreiter in der Gunst des Publikums und zentraler Jahresabschluss-Treffpunkt der Rennsport-Szene erwiesen. Die 43. Essen Motor Show findet vom 27. November bis zum 5. Dezember 2010 in der Messe Essen statt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.