Reifendiebstähle in Neumünster und Menden

Freitag, 4. Dezember 2009 | 0 Kommentare
 

Rund 80 Reifen haben bislang Unbekannte in der Nacht zum 3. Dezember aus dem Lager eines Reifenhandels in Neumünster (Schleswig-Holstein) gestohlen. Zum Abtransport wurde das Diebesgut laut den Ermittlern durch ein Loch im Zaun auf ein Fahrzeug geladen.

Hinweise etwaiger Zeugen erbittet die Polizei Neumünster in diesem Fall, bei dem der Schaden mit rund 5.000 Euro beziffert wird, unter der Rufnummer 04321/945-0. In derselben Nacht haben auch in Menden (Nordrhein-Westfalen) Diebe zugeschlagen und bei einem dortigen First-Stop-Betrieb 40 Lkw-Reifen entwendet.

“Hierzu wurde ein hinter der Firma befindlicher Container aufgebrochen”, weiß die Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis zu berichten. Hier soll sich der Schaden auf etwa 8.100 Euro belaufen.

Wer in der Nacht vom 2. auf den 3. Dezember verdächtige Personen oder Fahrzeuge (Lkw) an diesem Tatort beobachtet hat oder wem Ladetätigkeiten auf dem Gelände des Reifenhandels aufgefallen sind, sollte sich unter der Telefonnummer 02371/9199-0 bei den ermittelnden Beamten melden.

Schlagwörter:

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *