Pirelli und Marangoni wollen bei Runderneuerung enger kooperieren

Marangoni und Pirelli Tyre wollen in Sachen Runderneuerung künftig noch enger zusammenarbeiten. Mit einer aktuellen Übereinkunft werde die bereits 2003 für Europa initiierte Zusammenarbeit auch auf Südamerika ausgedehnt und insgesamt intensiviert, heißt es dazu in einer Pressemitteilung von Pirelli. In Südamerika betreibt Pirelli sieben Reifenfabriken – fünf davon allein in Brasilien – und sieht sich dort als klarer Marktführer. Marangoni hat sich darüber hinaus durch eine eigene Laufstreifenfertigung in Brasilien (Inbetriebnahme 2001) eine bedeutsame Position auf dem dortigen Runderneuerungsmarkt aufgebaut. In Europa arbeiten beide Unternehmen seit Jahren bereits eng zusammen, indem Marangoni die Novateck-Laufstreifen mit Pirelli-Profilen für die hiesigen Runderneuerer liefert. Die Laufstreifen werden in Henstedt-Ulzburg nördlich von Hamburg bei Ellerbrock sowie im italienischen Ferentino direkt bei Marangoni gefertigt und von Pirelli-zertifizierten Runderneuerern weiterverarbeitet. In Brasilien wurde die Marke Novateck von Pirellibereits 1998 eingeführt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.