Umzug nach Berlin beschlossene Sache

Der Verband der Automobilindustrie (VDA) zieht Ende Februar nach Berlin um. Im neuen zentralen Sitz im Bezirk Mitte sollen etwa 70 Beschäftigte arbeiten, wie ein Sprecher auf Anfrage sagte. Die Geschäftsstelle am langjährigen Standort Frankfurt am Main und das Qualitätsmanagement-Center im nahegelegenen Oberursel werden dafür aufgegeben. VDA-Präsident Matthias Wissmann hatte den geplanten Umzug in die Hauptstadt Anfang dieses Jahres angekündigt. Dort hat der Verband bereits ein Büro. Ziel des Wechsels ist eine größere Nähe zu den politischen Entscheidungsträgern und anderen Verbänden. Der VDA hat rund 600 Mitgliedsfirmen, darunter Hersteller und Zulieferer.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.