Continental setzt Erweiterung im Reifenwerk Timisoara fort

Die Continental AG plant den Produktionsprozess für Pkw- und LLkw-Reifen in Timisoara durch den Bau einer neuen Anlage zur Masterbatch-Verarbeitung zu erweitern. Durch diese Investition erhalte das Unternehmen eine vollständig integrierte Produktionsanlage – damit werde das Reifengeschäft in Rumänien konsolidiert und die kostenbezogene Wettbewerbsfähigkeit des Reifenwerks verbessert, heißt es dazu in einer Mitteilung des Konzerns. Das Investitionsvolumen des neuen Projekts umfasse einen Betrag in zweistelliger Millionenhöhe und werde mittelfristig zur Schaffung von 200 neuen Arbeitsplätzen am Standort beitragen. „Wir setzen unsere langfristige Entwicklungsstrategie für das Continental-Werk in Timisoara fort und stützen uns dabei auf die Konsolidierung unserer Position als einer der wichtigsten Reifenhersteller in Mittel- und Osteuropa“, erklärte der Leiter des Continental-Reifenwerks, Thierry Wipff. „Mit dieser Investition zeigen wir auch unser Engagement für die lokale Wirtschaft und die Gemeinde Timisoara. Nach Fertigstellung der Masterbatch-Verarbeitungsanlage wird das Werk von modernster Technologie profitieren, welche die Forderungen der Europäischen Union bezüglich Qualität, Sicherheit und Umweltschutz konsequent erfüllt“, fügte Wipff hinzu.

Das Werk in Timisoara produziert aktuell 40.000 Pkw-Reifen pro Tag, so die Continental AG in einer Veröffentlichung. Das Erweiterungsprojekt werde den technologischen Ablauf verbessern und dem Werk volle Autonomie sichern. Der technologische Prozess erfülle vollständig die aktuellen Umweltschutzvorschriften der Europäischen Union. „Alle Emissionen werden aufgefangen, es wird ein Filtersystem installiert und Ruß und Öle befinden sich in einem druckdichten, isolierten Kreislauf. Die Standards des Brandschutzsystems gehören zu den komplexesten auf diesem Gebiet. In Übereinstimmung mit einem zuvor festgelegten Plan wird ein System zur permanenten Umweltüberwachung installiert.“ Erst Anfang Oktober wurde in Medienberichten die Continental-Fabrik in Timisoara wegen angeblicher Schadstoffemissionen und Geruchsbelästigungen kritisiert. Der Reifenhersteller betonte daraufhin, die Continental erfülle alle Emissions- und Umweltauflagen, dies sei Teil der Unternehmensphilosophie.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.