Reifen- und Alkoholpanne – Pech gehabt

Betrunken Auto zu fahren, ist allein schon bereits überaus gefährlich. Dann aber auch noch zum Reifenwechseln mitten auf der Autobahn anzuhalten, zeigt die große Not des Verkehrsteilnehmers. Eine solche ‚Panne’ ist nun einer Autofahrerin in Luxemburg passiert. Die Streifenpolizisten staunten nicht schlecht, als sie auf der Autobahn A4 in Richtung Esch einer Autofahrerin beim Reifenwechseln zur Hand gehen wollten, aber offenbar durch deren Alkoholfahne abgelenkt wurden. Ein dann angeordneter Alkoholtest fiel entsprechend positiv aus. Die Verkehrsteilnehmerin muss nun für einige Zeit ohne Fahrerlaubnis auskommen, was wahrscheinlich weniger positiv ist. Welches Reifenfabrikat die Panne verursacht hat, ist nicht übermittelt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.