Cheng Shin baut neue Reifenfabrik auf Taiwan

Der taiwanesische Reifenhersteller Cheng Shin hat die Errichtung einer Reifenfabrik im Heimatland Taiwan bekannt gegeben. Der Bau soll im Juni 2010 beginnen, der Produktionsanlauf bereits ein Jahr später erfolgen. Cheng Shin plant, fast 250 Millionen Euro zu investieren, die Anfangskapazität soll bei 14.000 Pkw- sowie 3.000 Lkw- und Busreifen täglich liegen. Damit wird die Kapazität des Unternehmens bei Pkw-Reifen um zehn bis 15 Prozent angehoben. Cheng Shin hatte darüber hinaus erst vor wenigen Tagen angekündigt, weitere 300 Millionen US-Dollar in den vier Ländern, in den Produktionsstätten sind – Festlandchina, Vietnam, Thailand und Taiwan –, in den Kapazitätsausbau investieren zu wollen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.