Mittels brennender Altreifen Anschlag auf Blitzer verübt

In Leipzig haben bislang Unbekannte unter Zuhilfenahme von Altreifen einen Anschlag auf einen stationären Blitzer verübt. Das meldet jedenfalls die Bild-Zeitung. Demnach haben der oder die Täter 24 Altreifen an der Verkehrsüberwachungsanlage aufeinandergestapelt und dann in Brand gesetzt, sodass zum Löschen der Flammen die Feuerwehr ausrücken musste. Der Blitzer sei zwar beschädigt worden, funktioniere aber weiterhin, heißt es. Die Kriminalpolizei soll die Ermittlungen bereits aufgenommen haben.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.