Michelin-CEO Rollier erwartet keine Umsatzsteigerung für 2010

Unter dem Einfluss einer gedämpften Weltwirtschaft werde Michelin im kommenden Jahr wohl keine Umsatzsteigerung schaffen können, sagte Michel Rollier Medienberichten zufolge. Analysten hatten dem französischen Reifenhersteller unterdessen eine 4,3-prozentige Umsatzsteigerung in 2010 zugetraut. Während in diesem Jahr ein Umsatz von 14,7 Milliarden Euro erwartet wird, seien für das kommende Jahr 15,4 Milliarden Euro möglich, so die Annahme. Hingegen sei es unwahrscheinlich, dass die Entwicklung der Rohstoffkosten im kommenden Jahr einen positiven Beitrag zu den Ergebnissen leisten werde; hier gebe es “negative Zeichen”, so Rollier weiter. Insgesamt sei es aber schwer, die Entwicklungen der kommenden Monate annähernd richtig zu prognostizieren. Im kommenden Februar wolle Michelin wieder erläutern, in welchem Zeitraum der zweitgrößte Reifenhersteller der Welt eine zehnprozentigen OP-Marge erreichen werde; das ursprünglich für 2010 anvisierte Ziel hatte Michelin im vergangenen Jahr bereits als nicht mehr erreichbar zu den Akten gelegt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.