Testarossa 512 TR/M mit Cargraphic-Felgen und Michelin-Reifen

Den Ferrari Testarossa kennt man heute noch – und sei es aus Miami-Vice-Folgen auf DVD. Für die modifizierten Versionen 512TR und 512M der 90er Jahre, den „Über-Testarossas“, hat die Cargraphic GmbH (Landau) nun ein Felgen-Upgrade im Angebot, das sich durch hohe Belastbarkeit bei niedrigem Eigengewicht auszeichnet: 19-Zoll-Racing-Felgen, die mit einem warm ausgelagerten Gussstern oder einem gewichtsoptimierten Schmiedestern erhältlich sind. Der Komplettradsatz ist mit Alus in 8,5×19 Zoll vorne und 11×19 Zoll sowie Michelin-Bereifung in 235/35 R19 und 305/30 R19 erhältlich.

Mit ihren klassischen U- und Y-Speichen fügen sich die Dreiteiler in die Karosseriearchitektur des Youngtimers ein, lassen das Fahrzeug jedoch zeitgemäßer erscheinen. Dazu trägt vor allem der „erwachsene“ Raddurchmesser bei, der mit 19 Zoll eine Nummer größer ausfällt als in der Serie. Das Tüpfelchen auf dem „i“ ist die Zentralverschlussattrappe für den finalen Schuss Sportlichkeit. Bei Cargraphic kann der Kunde zudem bei der Farbpalette aus dem Vollen schöpfen: Gegen Aufpreis lackiert der Fahrzeugveredler das serienmäßig silberne Rad in jedem erdenklichen Farbton: Sei es entsprechend der Wagenfarbe oder im Kontrast, uni oder mit abgesetztem, poliertem Horn. Letzteres wird in robustem, auf Hochglanz poliertem Edelstahl oder als gewichtsoptimierte Aluminium-Version geliefert.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.