Sieg in der Langstreckenmeisterschaft mit Yokohama-Reifen

In der Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring war erneut das Team Black Falcon das Maß aller Dinge, gewann mit insgesamt neun Klassensiegen den Titel und sicherte sich damit in ihrem BMW 325i den zweiten Gesamtsieg in Folge. „Ich gratuliere Black Falcon zum zweiten Titelgewinn“, freut sich Manfred Theisen, Motorsportleiter bei Yokohama, „der Rennstall war in diesem Jahr wieder richtig stark und hat mit unseren Reifen nicht nur die Meisterschaft, sondern auch zahlreiche Klassensiege eingefahren.“

Theisen spricht auch die weiteren Fahrzeuge des Teams an, die ebenfalls in ihren Klassen oft top waren. Insgesamt 24 Mal standen Piloten von Black Falcon auf dem Treppchen. 15 Klassensiege, drei zweite und sechs dritte Plätze stehen am Ende der erfolgreichen Saison zu Buche.

Der Reifenhersteller sieht sich als fester Begleiter und Partner von Black Falcon. Die bis zu sechs Autos setzten ausschließlich auf die Pneus aus Japan. Außerdem nutzte der Rennstall permanent die Yokohama-Lounge, um Gäste während der Läufe ansprechend zu bewirten. „Ich denke, dass wir die erfolgreiche Zusammenarbeit auch im kommenden Jahr weiter fortsetzen werden“, kündigte Theisen kurz nach dem Finale an. Während der Winterpause werden die Einzelheiten für die nächste Saison geklärt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.