Quartalsergebnis von Apollo: 62 Prozent Umsatzplus!

Der indische Reifenhersteller Apollo Tyres hat jetzt das Ergebnis des zweiten Quartals des Geschäftsjahres 2009/2010 vorgestellt und kann von einen um 62 Prozent auf 277,5 Millionen Euro gestiegenen Umsatz im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal berichten. Obwohl der Operating Profit von knapp zwölf Millionen Euro auf fast 42 Millionen Euro in die Höhe schoss, äußert sich der Chairman Onkar S. Kanwar für die Zukunft aufgrund der Kostentrends besorgt: Die unbeständigen Rohstoffpreise böten der indischen Reifenindustrie immer Anlass zur Sorge. So seien gerade in den letzten Monaten die Preise für Naturkautschuk deutlich gestiegen, sodass die Industrie wegen niedrigerer internationaler Preise gezwungen war, auf Importe auszuweichen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.