Goodyear Dunlop stellt Pkw-Reifenlager in Philippsburg fertig

Die Goodyear Dunlop Gruppe hat den Ausbau ihres europäischen Logistikzentrums in Philippsburg abgeschlossen. Auf dem Werksgelände des Reifenherstellers am badischen Standort steht nun das mit über 112.500 Quadratmetern größte Pkw-Reifenlager des Unternehmens in Europa. In das Ausbauprojekt wurden 20 Millionen Euro investiert. Weniger als ein Jahr dauerte der Ausbau des europäischen Logistikzentrums in Philippsburg. Ziel der Investition war vor allem eine Optimierung der Logistikkette, da in Zukunft die Kunden in ganz Europa noch besser und schneller beliefert werden können.

Nach der Investition verfügt Philippsburg über eine Lagerkapazität von rund drei Millionen Reifen. Der Logistikstandort fertigt täglich über 250 Lkw ab. Jährlich werden von hier rund 30 Millionen Reifen an Kunden in der ganzen Welt ausgeliefert. Rund 200 Mitarbeiter sorgen im Logistikzentrum der Goodyear-Dunlop-Gruppe für eine zuverlässige Steuerung der Warenströme.

„Der Stellenwert, den der Standort Philippsburg im Konzernverbund hat, ist durch den Ausbau weiter gesteigert worden. Schon vor der Erweiterung zählte unser europäisches Zentrallager zu den größten und modernsten Logistik- und Distributionszentren der Reifenbranche weltweit“, sagt Eberhard Louis, Director Distribution & Operation EMEA, Goodyear Dunlop Europe. „Durch die Fertigstellung der neuen Lagerhalle ist Philippsburg (…) unser Zentrum für die Weiterentwicklung von wichtigen Logistiklösungen und produktbezogenen Dienstleistungen unseres Konzerns.“

Von Philippsburg werden die Warenströme in über 120 Länder gesteuert. Bedarfsermittlung, Warenbeschaffung, Produktion, Lagerung, Transport und Zahlungsverkehr werden hier aufeinander abgestimmt. Neben Kunden in Deutschland können auch Kunden in west- und osteuropäischen Ländern innerhalb von 24 Stunden mit Reifen aus Philippsburg beliefert werden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.