F1-Reifen von Barrichello wird genauer untersucht

Für Exklusivlieferant Bridgestone gebe es nach dem “Großen Preis von Brasilien” etwas mehr Arbeit als üblich, da es am Auto von Rubens Barrichello einen Reifenschaden gab. “Wir untersuchen seinen Reifen, denn es scheint, als hätte ein Plattfuß zu Luftverlust geführt”, zitiert Motorsport Total Hirohide Hamashima, Direktor Reifenentwicklung Motorsport bei den Japanern.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.