ContiFleetAward für Logistikunternehmen Meyer & Meyer

Der Vertrieb Continental Reifen Deutschland GmbH zeichnet mit dem ContiFleetAward partnerschaftliche Zusammenarbeit aus. Im Verkaufsgebiet Nord bekommt nun das Logistikunternehmen Meyer & Meyer Holding GmbH & Co. KG die Auszeichnung verliehen. Mit dem Erhalt des Preises, der einmal pro Jahr und Vertriebsregion verliehen wird, gehört das Logistikunternehmen mit Stammsitz im niedersächsischen Osnabrück zu einer Reihe von erfolgreichen Speditionen, die sich bereits über einen ContiFleetAward freuen.

Bei der Vergabe des ContiFleetAwards geht es nicht nur um den Einsatz von Continental-Reifen im jeweiligen Fuhrpark, sondern auch um eine gute Zusammenarbeit und besondere Innovationskraft der teilnehmenden Unternehmen. In die Bewertung einbezogen werden somit unter anderem die Dauer der Kundenbeziehung, die Fairness zum Außen- und Kundendienst des Reifenherstellers, Vertrauenswürdigkeit und last, but not least das technische und optische Erscheinungsbild der Fahrzeugflotte. Alle Speditionen, Busunternehmen und Betriebe des ÖPNV, deren Geschäftsbeziehungen zur Continental AG seit mindestens drei Jahren bestehen und auch die anderen beschriebenen Kriterien erfüllen, sind potentielle Kandidaten für den ContiFleetAward.

Das inhabergeführte Logistikunternehmen Meyer & Meyer ist seit mehr als hundert Jahren im Bereich der Warenwirtschaft erfolgreich tätig. Dank stetiger Weiterentwicklungen über drei Generationen ist das Unternehmen mit Stammsitz in Osnabrück heute führender Anbieter für Fashionlogistik in Europa. Die umfassenden Kundenservices reichen von der Beschaffungs- und Produktionslogistik über die Lagerung, Aufbereitung, Qualitätssicherung sowie Kommissionierung bis zur verkaufsfertigen Auslieferung der Waren in den nationalen und internationalen Handel.

Über 30 Jahre setzt die Firma Meyer & Meyer bereits bei allen Zugmaschinen, Aufliegern, Anhängern und auch Pkw die Reifen von Continental ein. Den reibungslosen und zuverlässigen Warenverkehr sichert der Logistiker mit dem europaweiten 24-Stunden-ContiBreakdownService, der mit seinem Netzwerk von über 7.000 Partnern bei einer Reifenpanne schnell und unbürokratisch für einen neuen Reifen sorgt.

Der seit 1999 bestehende Rahmenvertrag wurde dieses Jahr um einen ContiTirePlus-Vertrag ergänzt. „Der ContiTirePlus-Vertrag bietet einen klaren Mehrwert in Punkto Planbarkeit der Kostenstruktur und Abwicklungsoptimierung“, erläutert Arnulf Bleck, Leiter Flottenmanagement. Die Preise für Reifen und Service werden mit der Firma Meyer & Meyer für ein Jahr im Voraus festgelegt, alle Rechnungen kommen aus einer Hand. „Der zeitlich nicht zu unterschätzende administrative Aufwand in unserem Haus entfällt dadurch.“

„Die auf Langfristigkeit ausgelegte Partnerschaft zu unseren Lieferanten ist mir ganz besonders wichtig“, betont Arnulf Bleck. „Stammlieferanten wie Continental binden wir daher gern in neue Planungsphasen vertrauensvoll mit ein.“ Als Beispiel nennt er die Unterstützung durch Mike Lehmann-Janson, Verkaufsleiter im Verkaufsgebiet Nord bei Continental, der dank Vermittlung eines Ansprechpartners beim Wirtschaftsministerium Niedersachsen eine vorläufige Genehmigung für das Konzept Euro-Combi für Meyer & Meyer erzielen konnte. „Wir schätzen den vertrauensvollen Umgang sehr“, kommentiert Stefan Rüße, betreuender Bezirksleiter bei Continental. „Die Freude über die Vergabe des ContiFleetAwards an unseren Kunden Meyer & Meyer ist daher auch auf unserer Seite groß.“

Seit 2008 wird die Auszeichnung an erfolgreiche Unternehmen vergeben, die mit der Continental Reifen Deutschland GmbH intensiv und vertrauensvoll zusammenarbeiten. So freuen sich bereits die Spedition Lechzug/Landsberg am Lech, die Internationale Spedition und Transportgesellschaft J. Wedig/Frankenthal, die Speditionsgesellschaft Pfeiffer mbh/Kassel, die DFA-Transport und Logistzik GmbH/Ronneberg, die Freiburger Verkehrs AG, die dennree GmbH/Töpen, die LVS Witteler GmbH/Brilon und jüngst die Christian Priebs Logistik KG über den Erhalt eines ContiFleetAwards.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.