Cooper Tire & Rubber weitet US-Fabriken aus

Cooper wird künftig in seiner Reifenfabrik in Texarkana (Arkansas/USA) wieder rund um die Uhr fertigen. Der Hersteller erklärt die Ausweitung der Produktion mit der zunehmenden Nachfrage nach Pkw- und LLkw-Reifen, die Cooper in Texarkana für den heimischen Ersatzmarkt fertigt. Wie das Unternehmen mitteilt, solle die Schichtumstellung ab Anfang Januar beginnen. Es werden voraussichtlich 200 neue Jobs in dem Cooper-Werk entstehen. In welchem Umfang der Output gesteigert wird, gab das Unternehmen nicht bekannt. Erst kürzlich hatte Cooper angekündigt, auch die Fabrik in Tupelo (Mississippi/USA) zu erweitern; auch die Produktionsstätte in Mexiko werde aktuell ausgebaut. Und es werde erwartet, dass auch die Fabrik in Findlay (Ohio/USA) am Sitz des Unternehmens künftig mehr Reifen produzieren wird.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.