Kumho Asiana tritt in konkrete Verhandlungen über Daewoo E&C ein

Die Kumho Asiana Group hat offenbar aus dem Kreis der Interessenten, die für Daewoo Engineering & Construction bieten, eine Liste mit vier potenziellen Übernahmekandidaten erstellt, mit denen nun konkrete Verhandlungen geführt werden sollen. Dies seien koreanische wie auch ausländische Unternehmen, grenzt die Kumho Asiana Group die Spekulationen über die möglichen Käufer weiter ein. Über die Höhe der Angebote habe man ebenfalls Stillschweigen vereinbart. Die Kumho Asiana Group – auch Muttergesellschaft von Kumho Tires – will 50 Prozent plus eine Aktien am Bauunternehmen Daewoo E&C verkaufen, um damit die andauernde Liquiditätskrise des Konzerns zu überwinden, heißt es dazu in lokalen Medien.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.