100 Jahre Werkfeuerwehr in Fulda

Eine Explosion in der Lösungshalle, Ölalarm oder ein Brand in der Knetergrube – der Werkfeuerwehr von Goodyear Dunlop in Fulda wurde im Laufe ihres hundertjährigen Bestehens bei zahlreichen Einsätzen viel abverlangt. Unlängst feierte die Werkfeuerwehr ihr Jubiläum stilecht im „Deutschen Feuerwehrmuseum Fulda“ – inmitten von antiken Ausstellungsstücken wie Löschwagen, Handdruckspritzen und Drehleitern.

Michael Hillenbrand, Leiter der Werkfeuerwehr, nahm die mehr als hundert geladenen Gäste mit auf einen Ausflug in die Geschichte: Er schilderte unter anderem die Entstehung der Wehr, die nach einem Feuer im Streichmaschinenraum gegründet worde war. Doch erst im Januar 1988 erfolgte der Anerkennungsbescheid durch das Regierungspräsidium Kassel als offizielle Werkfeuerwehr. Seitdem überprüft das Brandschutzdezernat die Technik und den Ausbildungsstand der 47-köpfigen Truppe alle fünf Jahre.  Es gab noch einen weiteren Grund zum Feiern: Peter Day, Produktionsdirektor im Werk Fulda, beförderte den Leiter der Werkfeuerwehr Michael Hillenbrand nach 33jähriger Dienstzeit zum Hauptbrandmeister.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.