Folgen der „Abwrackprämie“ bereiten Delticom kein Kopfzerbrechen

Mittwoch, 30. September 2009 | 0 Kommentare
 

Dass im Zuge der “Abwrackprämie” verstärkt kleine Fahrzeuge angeschafft wurden, ist allgemein bekannt. Darauf hat man sich bei dem Onlinereifenhändler Delticom eigenen Aussagen zufolge entsprechend eingestellt und sich insbesondere bei den kleineren Dimensionen – beispielhaft genannt werden 165/60 R14, 155/70 R13, 155/70 R13, 165/70 R14, 185/60 R15, 155/80 R13, 165/70 R13 und 185/65 R15 – bzw. bei Nischenreifengrößen, aber auch in Sachen der Rennergrößen 195/65 R15 T, 205/55 R16 H, 175/65 R14 T, 185/65 R15 T und 205/55 R16 T gut bevorratet.

“Ob es stürmt oder schneit – der Winter kann kommen! Wir haben einige Millionen Reifen verfügbar und sind für alle Fälle gut gerüstet”, erklärt Delticom-CEO Rainer Binder. In diesem Zusammenhang wird von erweiterten Lagerkapazitäten des Unternehmens gesprochen, was mit einer höchstmöglichen Flexibilität gleichgesetzt wird. Insofern wähnt man sich in Sachen Lieferfähigkeit offenbar im Vorteil gegenüber vielen anderen konventionellen Reifenhändlern, die – wie es unter Berufung auf Aussagen von Branchen-Insidern heißt – eben “nicht schnell und flexibel genug auf diese Neuzugänge” im bundesdeutschen Fahrzeugbestand reagiert und sich auch aufgrund einer mangelnden Kapitaldecke sowie der Furcht vor milderen Temperaturen nicht in allen Fällen in ausreichendem Maße bevorratet hätten.

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *