Yokohama setzt im Motorsport auf „grüne“ Technologien

Dienstag, 29. September 2009 | 0 Kommentare
 

Für Yokohama wird künftig das Thema Umweltschutz und Ressourcenschonung auch im Motorsport eine noch größere Rolle spielen. Wie der japanische Reifenkonzern nun mitteilt, wolle man in den Saisons 2010 bis 2012 die Teams der FIA World Touring Car Championship (WTCC) mit Öko-Rennreifen der “Eco”-Reifengeneration beliefern. Der Exklusivausrüster der Tourenwagenweltmeisterschaft werde demnach künftig bei der Produktion seiner Rennreifen vom Typ “Advan A005” für trockene und “Advan A006” nasse Fahrbahnbeläge auf die Verwendung hocharomatischer Öle, sogenannte PAKs, verzichten.

Stattdessen wolle Yokohama auf andere Inhaltsstoffe ausweichen, etwa auf Orangenöl, das der Hersteller bereits in seinem Pkw-Straßenreifen “DNA Earth-1” verwendet. Darüber hinaus werde Yokohama während des Rennens der WTCC in Japan Ende Oktober seine Service-Garage erneut mit “grünem Strom” betreiben. Damit, so der Reifenhersteller weiter in einer Mitteilung, werde man die Umweltbelastung des Lagers weiter verringern.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Produkte, Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *