ADL-Verkaufsbüro in Wesseling wird geschlossen

Das Wesselinger Verkaufsbüro des Entwicklers und Produzenten von Raddiebstahlsicherungen ADL, der seit vier Jahren zum Konzern “Altenloh, Brinck & Co.” gehört und dort in der Sparte ABC Umformtechnik angesiedelt ist, wird zum 31. Oktober geschlossen, der telefonische Service solle aber bis zum Jahresende weiterlaufen, wie ADL-Repräsentant Werner Olm in einer Aussendung mitteilt, die dieser Redaktion vorliegt. Die ADL SA, die im französischen Lagny Raddiebstahlsicherungen fertigt, beliefert große Automobilhersteller und Fahrzeughersteller, aber über das Büro in Wesseling auch den Nachrüstmarkt bzw. Fachhandelsketten aus der Reifenbranche und diverse Felgenhersteller, die Produkte sind im Markt unter den Namen Simbolz und Blocky bekannt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.