Lanxess erstmals auf der Khimia in Moskau

Von heute bis zum 2. Oktober 2009 präsentiert der Spezialchemie-Konzern Lanxess sein umfassendes Produktspektrum auf der Khimia 2009 im Expocenter Moskau. Die Khimia findet in diesem Jahr bereits zum 15. Mal statt und hat sich zur größten Chemiefachmesse in Russland und der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) entwickelt. „Mittel- und langfristig erwarten wir in vielen Bereichen der russischen Spezialchemie Wachstumschancen, die deutlich über den derzeitigen Erwartungen für Westeuropa liegen“, erklärt Georges Barbey, Generaldirektor von OOO Lanxess in Moskau. Ein wesentlicher Wachstumstreiber ist die Nachfrage von Automobil- und Reifenherstellern.

Einen besonderen Schwerpunkt legt das Unternehmen auf seinem hundert Quadratmeter großen Stand auf Synthesekautschuke und Kautschukadditive. Lanxess ist ein weltweit führender Anbieter von synthetischem Kautschuk und hat mehr als hundert verschiedene Synthesekautschuktypen im Portfolio. Sie kommen insbesondere in der Automobilindustrie, für die Herstellung von Reifen, aber auch in der Medizintechnik oder bei der Gewinnung regenerativer Energie zum Einsatz.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.