Yinbao Tyre Group nimmt Radialisierung in Angriff

,

Für die Shandong Yinbao Tyre Group hat die Radialisierung des Sortiments vor einigen Jahren den Durchbruch auf internationalen Märkten bedeutet. Der Reifenhersteller mit Sitz in Shouguang (Shandong-Provinz) wurde 1994 gegründet und fertigte zunächst nur diagonale Lkw-Reifen. Zwei Jahre später entstanden dann die ersten diagonalen EM-Reifen. Erst 2002 gelang es dem Unternehmen, in der neu errichteten Fabrik auch radiale Lkw-Reifen zu fertigen, so Marketing Manager Gavin Liu während der CITEXPO. Mittlerweile stellt das Unternehmen auch radialen EM-Reifen her; der erste dieser Reifen entstand in der Größe 36.00R51. Heute stellt das Unternehmen sogar 57 Zoll große Reifen her.

Neben den beiden Reifenfabriken für Radial- bzw. Diagonalreifen betreibt die Yinbao Tyre Group noch eine Produktion für Reifenruß. Diese Fabrik sei für die Gruppe „sehr wichtig“, könne man auf diese Weise doch die Qualität der Reifen direkt beeinflussen und außerdem kostspielige Zulieferer umgehen. Was Reifenruß betrifft, ist Yinbao demnach Selbstversorger, vermarktet den Rohstoff für die Reifenproduktion aber auch in China.

Seitdem Yinbao radiale Lkw-Reifen fertigt, beliefert man mehr und mehr internationale Kunden, so Gavin Liu weiter. 70 Prozent des Umsatzes mache man zwar immer noch mit chinesischen Lkw- und EM-Reifenspezialisten und biete dafür spezielle Marken. Dennoch seien die Marken „Goodtyre“, „Goldtyre“ und die Kernmarke „Yinbao“ auf internationalen Märkten mehr und mehr gefragt. Wichtigste Exportmärkte des Unternehmens befinden sich im Mittleren Osten und in Afrika. Europa hingegen sei noch nicht wirklich erschlossen, erläutert der Marketingmanager. „Wir stellen hier auf der CITEXPO aus, um internationale aber auch einheimische Kunden zu treffen.“ Im vergangenen Jahr produzierte die Gruppe allein rund 1,5 Millionen Lkw-Reifen und erzielte insgesamt einen Umsatz von 1,2 Milliarden Yuan (120 Millionen Euro).

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.