Weltreifenmarkt im August kaum erholt

Freitag, 18. September 2009 | 0 Kommentare
 

Der weltweite Reifenmarkt hat sich auch im August kaum erholt, wie Zahlen von Michelin belegen. Sowohl in der Erstausrüstung wie im Ersatzgeschäft, sowohl bei Pkw- wie bei Lkw-Reifen blieb die Nachfrage in Europa und Nordamerika sehr schwach. In der Lkw-Reifenerstausrüstung betrug das Minus gegenüber Vorjahr in Europa 68 Prozent, im Ersatzgeschäft in Europa und Nordamerika jeweils 17 Prozent.

Lediglich das Pkw-Reifenersatzgeschäft war mit einem Rückgang in Europa um ein und um einen Anstieg in Nordamerika um drei Prozent in etwa stabil. Die Analysten der Deutschen Bank sind freilich zuversichtlich, dass sich in den kommenden Monaten mit einer allgemeinen wirtschaftlichen Erholung positive Trends auch für die Reifenbranche abzeichnen, freilich von niedriger Basis und profitierend von geringen Lagerbeständen bei Händlern..

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *