Vergölst weitet Unterstützung für die Tafeln aus

Seit langen Jahren unterstützt Vergölst die gemeinnützigen Tafeln. Vergölst-Werkstätten in ganz Deutschland haben viele Jahre lang unentgeltlich Reifen montiert, die andere Unternehmen der Branche den lokalen Tafeln spenden. Seit Anfang August schnürt das Unternehmen nun ein ganz neues Paket, mit dem es den Tafeln bei ihrer sozialen Arbeit zur Seite stehen will. Vergölst räumt allen Tafeln, die Mitglied im Bundesverband Deutsche Tafel e.V. sind, großzügige Rabatte auf seine Dienstleistungen wie Reparaturen und Montagen ein. Aber auch Reifen können die Tafeln mit entsprechenden Nachlässen erwerben. Zudem bietet Vergölst den Tafeln seit Kurzem einen mobilen 24-Stunden-Reifenpannen-Service für Transporter und Lkw zu Sonderkonditionen an.

„Die Zahl der Tafeln, die Lebensmittelspenden für Bedürftige sammeln und verteilen, ist in den vergangenen fünf Jahren von 430 auf über 850 angestiegen. Das hat uns sehr zu denken gegeben. Als bundesweit aktives Unternehmen wollten wir mehr tun, um dieses Engagement zu stärken. Denn das Motto der Tafeln lautet ‚Jeder gibt, was er kann’. Wir können Dienstleistungen rund um Fahrzeuge anbieten. Und sorgen in erster Linie dafür, dass die Fahrer mobil bleiben oder im Notfall schnell wieder flott gemacht werden“, erläutert Vergölst-Geschäftsführer Frank Jung das Angebot seiner 300 Fachbetriebe und hundert mobilen Einheiten. „Nicht zuletzt möchten wir dabei helfen, die Wartungskosten für die Fahrzeuge der Tafeln möglichst niedrig zu halten.“

„Wir sind sehr dankbar für die weit reichende Unterstützung, die Vergölst den Tafeln gerade jetzt gewährt. Das ist in diesen wirtschaftlich unsicheren Zeiten alles andere als selbstverständlich“, sagt Jochen Brühl, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Deutsche Tafel e.V. „Für die Tafeln ist es wichtig, einen Förderer aus der Fahrzeugbranche zu haben, denen sie ihre rund 4.000 Fahrzeuge anvertrauen können. Ohne Fahrzeuge könnten die Tafeln gar nicht arbeiten“, so Jochen Brühl und ergänzt: „Die Fahrerinnen und Fahrer der über 850 Tafeln legen mit Pkw und Lkw jedes Jahr Hunderttausende Kilometer zurück, um die Spenden der kleinen und großen Lebensmittelhersteller und -händler dorthin zu transportieren, wo sie dringend gebraucht werden – zu den mehr als eine Million Menschen, die regelmäßig zu den Tafeln kommen. Danke, dass Sie das mit möglich machen!“

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.