Erfolge auf Vredesteins „Sprint-Classic“-Reifen

Donnerstag, 27. August 2009 | 0 Kommentare
 

Bei zwei Veranstaltungen für Liebhaber von Oldtimern konnte sich auch der für solche Fahrzeuge gedachte und “Sprint Classic” genannte Reifen aus dem Hause Vredestein in Szene setzen. Bei der Sachsen-Classic-Rallye – eine Rundfahrt, die über eine Distanz von gut 680 Kilometern durch das Bundesland im Osten der Republik führte – erreichten Matthias Kahle und Peter Göbel mit ihrem Vredestein-bereiften Skoda Octavia aus dem Jahre 1961 den zweiten Platz in der Gesamtwertung von 178 Teilnehmern und gewannen zudem die sogenannte “Sanduhrklasse”, eine Sonderwertung für Teams, die ausschließlich auf mechanische Uhren zurückreifen und auf jedwede Computerhilfe verzichten. Und bei der Rallye Hamburg-Berlin Klassik, die nur eine Woche später über 650 Kilometer von Hamburg durch die Mecklenburger Seenplatte bis in die Hauptstadt führte, belegte Kahle mit seinem Octavia den zweiten Gesamtrang bei 187 Startern und gewann dort wiederum die “Sanduhrklasse”.

Mit den Plätzen 15 und 30 waren aber auch andere von dem Reifenhersteller unterstützte Teams durchaus erfolgreich. Da Vredestein gleichzeitig Partner dieser Rallye war, konnten sich zahlreiche Klassensieger bei der Siegerehrung über den Gewinn von je einem Satz der Marke freuen..

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *