Die Brock-Kollektion für den Winter 2009

Rechtzeitig vor der kommenden Saison präsentiert der Leichtmetallradhersteller Brock (Weilerswist-Derkum) seine Kollektion für den Winter 2009. Bereits in der Vergangenheit im Einzelnen an dieser Stelle vorgestellt, hat der Räderanbieter mit eigener Produktion – Gießen sowie Bearbeiten in Bosnien-Herzegowina und Oberflächenbehandlung/Lackieren in Deutschland – einmal speziell die Räder zusammengestellt, die sich vor allem für den winterlichen Einsatz anbieten. Neben bekannten und offensichtlich erfolgreichen Designs – sonst wären sie ja nicht weiterhin im Winterkatalog „Winter Dreams“ aufgeführt – kommen gleichzeitig unter den Namen RC18 und RC19 auch zwei frische Designstücke auf den Markt, die selbstverständlich wie alle anderen lackierten Räder der Marken Brock und RC Design mit einer 3-Jahres-Garantie ausgeliefert werden. Besonders hervorgehoben wird dabei stets die hauseigene Acryllackierung: Durch eine besondere Beschichtung seien alle Felgen resistent gegen Bremsstaub, Salz und Steinschlag.

Das Modell RC18 erscheint in einer Titanmetallic-Lackierung, die in 4- und 5- Loch- Variante erhältlich ist und in einem optimierten Styling im Vielspeichendesign nicht nur äußerst edel, sondern auch sportlich und zeitlos erscheint. Erhältlich ist die Brock RC18 in jeweils vier Größen bei 4-Loch- sowie bei  5-Loch-Anwendungen.

Die zweite Neukreation aus dem Hause Brock ist das Modell RC19. Verfügbar in zwei Varianten, kommt das Rad im 5-Speichen-Design mit nach innen gewölbten Speichen äußerst selbstbewusst und elegant zur Geltung. Alternativ zu der kristallsilbernen Lackierung ist für die gängigsten Ausführungen jetzt  auch eine trendige, schwarz lackierte Farbvariante erhältlich. Für alle VAG-Fahrzeuge (5×112) kann bei der Brock RC19 die Serienbefestigung verwendet werden. Erhältlich das Rad in sechs Größen mit kristallsilberner Oberfläche, in Schwarz in drei Größen.

Darüber hinaus stellt der Anbieter noch weitere Modelle für den Winter vor, die vor allem wie z. B. die Brock RC14 sehr universell einsetzbar sind. Mit den Zusatzbuchstaben „D“ – also als Brock RC D14 – ist das Rad wie auch RC D13 aber ferner speziell auf aktuelle Mercedes-Modelle zugeschnitten. Wie vielseitig das Grunddesign RC14 ist, mag man auch daran ablesen, dass es das Rad auch speziell für den Einsatz bei SUVs, Vans und Offroader mit der erforderlich hohen Radlast gibt, jetzt auch in 6,5×17 Zoll für die neu auf den Markt drängenden Kompakt-SUVs und als 6-Speichen-Variante für 6-Loch-Anwendungen. Hingewiesen sei abschließend auf die Brock RC15, die es als 7-Speichen-Design als Alternative zu eher langweilig daherkommenden Serienrädern auf fast allen Fahrzeugen gibt. Alle vorgestellten Modelle seien ständig im Zentrallager verfügbar, so der Anbieter.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.