Beitrag Fullsize Banner NRZ

KUMAvision veranstaltet „Reifenforum“ in Frankfurt

Beim vierten Reifenforum der KUMAvision AG am 1. Oktober 2009 in Frankfurt am Main – die Anmeldung für eine kostenlose Teilnahme daran ist unter www.kumavision-reifen.de möglich – wird sich alles um das Thema IT im Reifenhandel drehen. Unter dem Motto „Informationen von Profis für Profis“ werden Referenten aus Reifenwirtschaft, Reifenhandel und IT über aktuelle Trends, Themen und Technologien berichten. Ralf Riethmüller von der KUMAvision AG werde den Besuchern demonstrieren, wie Dokumentenmanagement-Systeme gerade im Reifengeschäft Kosten reduzieren können. An konkreten Beispielen will er zeigen, wie Unterlagen elektronisch abgelegt und einfach recherchiert werden können. Das Fachteam „Finance“ der KUMAvision werde sogenannte „Jet Reports“ vorstellen. Damit lassen sich Finanzdaten, Lagerbestände, Umsatzzahlen, Kundeninformationen und Budgetwerte komfortabel analysieren und mit Excel-Funktionen aufbereiten, wobei Anwender stets auf die Originaldaten Zugriff haben.

TecDoc ist eine Internetplattform für den Teilehandel. Sie verkürze Recherchen bei der Identifizierung und Bestellung von Teilen erheblich. Michael Krampe von der TecDoc Informations Systeme GmbH wird erläutern, wie die Plattform aktuelle und umfassende Daten direkt aus den Datenbanken der kooperierenden Automobilteilehersteller bereitstellt. Matthias Marzluf, Fachanwalt für Insolvenzrecht bei der Kanzlei Mauser Schanze, wird Möglichkeiten zeigen, um das Ausfallrisiko bei insolventen Kunden zu reduzieren. Die Bandbreite der Themen reiche dabei von der wirksamen Einbeziehung der AGBs, der Geltendmachung von Eigentumsvorbehalten, der richtigen Gestaltung der Einlagerungsverträge, der Weiterbelieferung in der Insolvenz bis hin zur korrekten Forderungsanmeldung und Überwachung des Insolvenzverfahrens.

Harald Begusch, Geschäftsführer der Begusch Software Systeme (BSS), wird neue Programmfunktionen der Warenwirtschaft BSS.tire vorstellen und gibt einen Ausblick auf die Roadmap. Darüber hinaus werde er zeigen, wie der konsequente Einsatz von „EDI Wheel“ in BSS.tire mehr Transparenz und beschleunigte Arbeitsprozesse im Unternehmen ermögliche. Welche Möglichkeiten die Warenwirtschaft dem Anwender durch die Nutzung des Internet biete, soll hier aufgezeigt werden: von aktuellen Lieferanteninformationen über Datenexport zu Reifenbörsen und Import von Aufträgen bis hin zum ein eigenen Webshop. Ein weiterer Vortrag erörtere die Technologie, Prozesse und Herausforderungen, die hinter E-Invoicing stecken.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.