Fans von den „Baja 300 Powerdays“ begeistert

Vor rund 20.000 begeisterten Fans fand am vergangenen Wochenende die erste Ausgabe der „Baja 300 Powerdays“ statt. Der langjährige BFGoodrich-Partner Armin Schwarz hatte die Superstars der internationalen Offroadszene zu der einzigartigen Show-Veranstaltung im Tagebau-Gebiet im Landkreis Görlitz geladen. Drei Tage lang zeigten mehr als 30 Top-Piloten aus allen Kategorien des Offroadsports auf einem 2,35 Kilometer langen Rundkurs ihr Können. Die von BFGoodrich als einem der Hauptsponsoren unterstützten Baja 300 Powerdays gaben einen vielversprechenden Vorgeschmack auf das für 2010 geplante erste 300-Meilen-Offroad-Rennen in Europa. Mit einem in dieser Form völlig neuartigen Motorsportspektakel boten BFGoodrich und Organisator Armin Schwarz am vergangenen Wochenende dem vielseitigen Offroadsport eine ideale Bühne für die Fans. Die Baja 300 Powerdays in der Lausitz brachten zahlreiche Topstars aus der „Score Offroad Series“, der Rallye-Weltmeisterschaft, dem Marathon-Sport und der Enduro-Szene sowie weitere hochkarätige Motorsport- und Stunt-Piloten zusammen. Insgesamt mehr als 30 Fahrer aus 14 Nationen gaben sich vor mehr als 20.000 Zuschauern auf dem mit zahlreichen Sprungkuppen versehenen Rundkurs im Tagebaugebiet ein dreitägiges Stelldichein.

Ex-Rallye-Europameister Armin Schwarz, Sandra-Bullock-Ehemann Jesse James und die anderen Piloten der Score Offroad Series begeisterten die Zuschauer mit ihren rund 850 PS starken, BFGoodrich-bereiften Trucks und Buggys, wie sie bei den legendären Baja-Rennen auf dem amerikanischen Kontinent zum Einsatz kommen. Aus der Rallye-Weltmeisterschaft gaben sich unter anderem der ehemalige Weltmeister Petter Solberg, der italienische Publikumsliebling Gigi Galli und Allrounder und Marathon-Weltcup-Sieger Nasser Al-Attiyah die Ehre. Ihre nominell 300 PS starken World Rally Cars rollten ebenso auf Reifen der amerikanischen Marke wie das „Dakar 2009“-Siegerauto VW Race Touareg und mehrheitlich alle Rennwagen an den Start.

„Der Großteil der Fahrer und Teams aus dem Auto-Starterfeld vertraute auf BFGoodrich“, erklärt Heike Gräf, zuständig bei Michelin für Sponsoring Pkw-, Llkw- und Nutzfahrzeugreifen in den Regionen Deutschland, Österreich und Schweiz. „Dieses Vertrauen freut uns und unterstreicht den exzellenten Ruf, den sich BFGoodrich mit seinen Wettbewerbsreifen in den verschiedenen Offroad-Serien verdient hat. Daher war es für uns auch selbstverständlich, unserem langjährigen Partner Armin Schwarz bei Organisation und Durchführung dieses Events zur Seite zu stehen. BFGoodrich gehörte übrigens als einziger Reifenhersteller zu den Hauptsponsoren.“

Abseits der rasanten Action auf der Strecke bot ein vielfältiges Rahmenprogramm beste Unterhaltung für Groß und Klein. Neben einem reichhaltigen Angebot verschiedener Merchandising-Artikel präsentierte BFGoodrich auf seinem Stand im Fahrerlager unter anderem den neuen BFGoodrich Mud Terrain T/AKM2, die zweite Generation des erfolgreichen Geländereifens für steinigen Untergrund und besonders schwierige Offroad-Bedingungen.

„Die Premiere der Baja 300 Powerdays war eine spektakuläre Veranstaltung, die es in der Form in Deutschland noch nicht gegeben hat“, so Heike Gräf. „Wir von BFGoodrich freuen uns schon heute auf die Score Baja 300 Germany im Juli 2010, das erste 300-Meilen-Offroad-Rennen nach amerikanischem Vorbild in Europa.“

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.