Katar: Alte Reifen für die Straßenproduktion

Eine Recyclinganlage in Katar soll schon bald Altreifen recyceln, um aus dem Gummi die Rohmaterialien für Straßen- und Stadienbelege zu gewinnen. Die Anlage der Seashore Group of Companies werde, so Unternehmenspräsident Saeed Salem al-Muhannadi, eine unweltfreundlichere Alternative der Entsorgung bieten. Die Unternehmensgruppe, deren eigener Entsorgungsbetrieb die größte Nutzfahrzeugflotte Katars beschäftigt, rechnet mit Investitionen von acht Millionen Rial (etwa 1,5 Millionen Euro) für die 20.000 Quadratmeter große und erste Anlage dieser Art im Land, die im Ummul-Afayee-Bezirk entstehen soll. Acht Millionen Altreifen sollen dort granuliert werden können. Abnehmer der Endprodukte im Wert von 600 Rial (etwa 115 Euro) pro Tonne sind bis dato China, Südkorea und Indien. Auch Straßen in Katar selbst sollen mit den Erzeugnissen gebaut werden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.