Dezent sagt dank ECE der ABE ade

Die zur Alcar-Gruppe gehörende Aluminiumrädermarke Dezent veredelt die C- (W204) oder E-Klasse (W211), Limousine oder Kombi – mit dem Design „RB“ und schlägt gleich noch der Bürokratie ein Schnippchen: Denn die Designfelge ist eine der ersten überhaupt, die der neuen ECE-Norm entspricht. Mit dieser EU-Genehmigung darf das einteilige Gussrad in der Größe 7,5×16 Zoll europaweit auf den beiden Mercedes-Modellen ohne ABE oder sonstige Eintragung verwendet werden. Um dieses Prädikat zu erhalten, musste die RB sich einem erweiterten Prüfzyklus unterwerfen und den originalen Vorgaben für Leichtmetallräder von Mercedes entsprechen. Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit, die originalen Befestigungsschrauben zu nutzen.

Mit ihren fünf Doppelspeichen-Paaren, die sich fast bis zum Reifen tief in die Felgenschulter ziehen, demonstriert sie Vorwärtsdrang und legt das silberne Rad obendrein noch Eleganz an den Tag. Den finalen Pep bringen die kleinen Dreiecke ins Spiel, welche die Enden der Strebenpaare gegen das Felgenhorn abstützen. Wer es eine Nummer größer liebt, erhält das Leichtmetallrad ebenfalls in der Dimension 7,5×17 Zoll – mit ABE. Auch wenn diese Größe nicht ECE-geprüft ist, bietet sich jedoch auch hier die Möglichkeit, die originalen Radbefestigungsschrauben zu nutzen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.