Erste Schulungen zum Konzept „Bilstein-Fahrwerk-Experten“

Mit dem Konzept „Bilstein-Fahrwerk-Experte“ erhält der Fahrwerkspezialist Zuwachs an qualifizierten Werkstattpartnern im Tuningbereich. Der Bereich Schulung ist ein zentraler Baustein dieses Konzeptes. Die Partnerwerkstätten erhalten im Rahmen der Schulung die Möglichkeit, vom breiten Fachwissen und direkten Kontakt zum Fahrwerkexperten zu profitieren. Die ersten beiden Schulungen wurden inzwischen in der Bilstein-Werkstatt in Ennepetal durchgeführt. Durchweg positives Feedback kam von den teilnehmenden Experten zu den vermittelten Inhalten sowie der partnerschaftlichen Weitergabe von Fachwissen.

Bis zu zwölf Teilnehmer aus Partnerwerkstätten des Unternehmens hatten in den Schulungen zum Fahrwerkspezialisten die Möglichkeit, vom fundierten Fachwissen der Bilstein-Mitarbeiter und somit vom direkten Kontakt zum Unternehmen zu profitieren. Die Schulungen sind unterteilt in einen Theorie- und einen Praxisteil, um die Teilnehmer auf allen Gebieten des Fahrwerkeinbaus umfassend auszubilden. Im Rahmen der Theorie stehen neben Wissenswertem aus dem Bereich der Fahrwerktechnik, Aufbau und Funktionen der einzelnen Dämpfersysteme vor allem die Besonderheiten neuer Technologien sowie die Möglichkeiten auf dem Gebiet der Kundenberatung im Mittelpunkt der Betrachtung. Schulungsleiter Rainer Popiol führt durch diesen Bereich der Schulung. Komplettiert wird der theoretische Teil durch einen umfassenden Praxispart, in dem die Fahrwerkexperten den Schulungsteilnehmern ihr detailliertes Wissen im Hinblick auf den Fahrzeugumbau und die Schadensanalyse an defekten Dämpfern vermitteln. Geleitet wird der Praxisteil von Frank Hansen, Leiter der Bilstein-Werkstatt in Ennepetal.
Neben der praxisnahen Vermittlung von Fachwissen legt das Unternehmen im Rahmen seiner Schulungen zum Bilstein-Fahrwerk-Experten viel Wert auf einen überschaubaren Teilnehmerkreis. Nur so sieht man es als gewährleistet an, die Teilnehmer aus den Partnerwerkstätten umfassend und im direkten Kontakt zu schulen. Nach Abschluss des Schulungstages erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat, das sie als qualifizierten Bilstein-Fahrwerk-Experten auszeichnet. Obwohl das Zertifikat einen wichtigen Baustein des Konzeptes darstellt, werden selbstverständlich auch nach erfolgreicher Schulungsteilnahme die Partnerwerkstätten in allen Fragen der Fahrwerktechnik unterstützt. Zur optimalen Kundenbetreuung steuert Bilstein Dokumentationen über Technik- und Einbautipps und unterschiedlichste PoS-Materialien bei. Partnertreffen sowie aktive Verkaufsförderungsmaßnahmen – wie Fahrwerktests für die Kunden der Werkstätten – können zudem gemeinsam mit Bilstein durchgeführt werden. Der Fahrwerkspezialist will mit dem Konzept Bilstein-Fahrwerk-Experte neben den großen und bekannten Tunern vor allem auch kleinere Betriebe ansprechen und beabsichtigt auf diese Weise, sein bundesweites Netzwerk an Partnerwerkstätten im Tuningbereich kontinuierlich auszubauen. An den ersten zwei Schulungstagen nahmen Mitarbeiter der Unternehmen Auto-Tauber & Tauber Motorsport (Obermichelbach), Auto-Technik Berlandy (Stromberg), Bliss-Autosport (Lahr), Gebr. Schuhmann GmbH (Saarbrücken), HS Motorsport GbR (Eching), M. Düchting GmbH Donkervoort (Paderborn), Reifen Dienst West Döring GmbH (Köln-Braunsfeld) und tec-power (Remagen) teil.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten