Conti stellt neuen Serie-2-Reisebusreifen HSR 2 vor

Mit einem Paket technischer Innovationen tritt der neue HSR 2 von Continental für den anspruchsvollen Buseinsatz im gemischten Regional- und Charterverkehr an. Neben weiter optimierter Betriebssicherheit und erhöhtem Fahrkomfort soll der neue Allround-Reifen mit deutlich verbesserter Wirtschaftlichkeit punkten, so der Hersteller. Als jüngstes Familienmitglied der neuen „Serie 2“-Reifengeneration von Continental kommen die HSR-2-Typen für den Regional- und Charterbusverkehr auf den Markt. Die Hightech-Reifen kommen sowohl an der Lenk- wie auch Antriebsachse zum Einsatz. Gegenüber den Vorgängertypen können die neuen Reisebusreifen mit deutlich verbesserter Wirtschaftlichkeit und einem spürbaren Plus an Komfort aufwarten, verspricht der Hersteller.

Als Basis für die Optimierung der neuen Reifentypen wurde eine besonders widerstandfähige, vierlagige Dreiecksgürtelkarkasse mit verstärktem Stahlcordwulst entwickelt. Die neuartige, robuste Bauweise der Reifenbasis spiele ihre Trümpfe im regionalen Mischbetrieb auf Strecken mit unterschiedlichsten Straßenprofilen genauso wie auf Langstrecken aus. Sowohl im Stadteinsatz wie auch im regionalen Überlandbetrieb könne sich die von Continental exklusiv eingesetzte Reifentechnologie bestens behaupten. Durch zahlreiche konstruktive Maßnahmen wie z.B. die steifere Karkassenkonstruktion konnten die Continental-Ingenieure den Rollwiderstand absenken und einen signifikanten Verbrauchsvorteil von bis zu fünf Prozent im praktischen Einsatz realisieren, heißt es dazu vonseiten des Herstellers.

Ein weiteres charakteristisches Merkmal der neuen HSR-2-Reifen sind ihre neu konturierte Reifenquerschnitte mit vergrößertem Luftvolumen. So wird das Eigenfederungsverhalten des Reifens deutlich gesteigert, ohne Zugeständnisse bei Fahrstabilität und Laufleistung machen zu müssen. Mit seinem vom Hersteller als hervorragend bezeichneten Federungskomfort auf unterschiedlichsten Straßenoberflächen trage der neue Premiumreifen maßgeblich zum hohen Fahrkomfort und Wohlbefinden der Reisegäste im Bus bei.

Dabei ernte der HSR 2 nicht nur beim Fahrgast Applaus. Das neu gestaltete Profildesign mit breiter Schulterrippe und hohem Volumenanteil des um 1,5 Millimeter erhöhten Profils sollen die Laufleistung um bis zu 20 Prozent verlängern. Die verstärkten Flanken und der neue Stahlcordwulst reduzierten die unerwünschten Eigenbewegungen des Reifens und zeichneten für die ausgezeichneten Handlingeigenschaften des HSR 2 auf unterschiedlichsten Straßenprofilen verantwortlich. Mit ihrer langen Einsatzdauer und sehr guten Runderneuerungseigenschaften, so der Hersteller weiter, seien die neuen Continental-Reifen entscheidend am wirtschaftlich erfolgreichen Fahrzeugeinsatz beteiligt.

Ein wesentliches Kriterium beim Busreifen ist das Geräuschverhalten. Mit seinem von schmalen Rillen durchzogenen Rippenprofil und der stabilisierender dreidimensionaler Kontur im Profilgrund rolle der HSR 2 besonders widerstandsarm und leise ab. Mit dem dicht geschlossenen Profilbild werde sowohl für die Umwelt, wie auch für die Fahrgäste die Geräuschentwicklung des Reifens auch auf unebenem Fahrbahnbelag auf ein Minimum reduziert.

Das Thema Sicherheit steht auch im Bus-Regionalverkehr an oberster Stelle. Continental leiste hierzu mit seiner patentierte „AirKeep“-Technologie einen wichtigen Beitrag. Dabei soll eine spezielle Innenseele mit vergrößerten Kautschukmolekülen schleichenden Druckverlust um bis zu 50 Prozent reduzieren. Der optimal gehaltene Luftdruck garantiere somit gleichbleibende Einsatzsicherheit, reduzier den Kraftstoffverbrauch und verlängere die Lebensdauer des Reifens deutlich. Darüber hinaus verringere der enge Profilelementabstand auf der Lauffläche die Gefahr, Steine und andere Fremdkörper einzuklemmen. Das Risiko einer Reifenpanne werde durch diese Maßnahmen auf ein absolutes Minimum verringert.

Mit seinen überdurchschnittlich guten Eigenschaften im Bereich Wirtschaftlichkeit, Komfort und Sicherheit soll der neue Continental HSR 2 im gemischten Einsatz auf Regional- und Fernverkehrsstrecken einen wesentlichen Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit des Reisebus-Unternehmens übernehmen. Der neu Busreifen HSR 2 wird in den Dimensionen 295/80 R22.5 und 315/80 R22.5 angeboten.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.